zur Übersicht

Kinderrechte im Jugendschutz - KJug 3/2020


Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendschutz

Materialienkategorie: Zeitschrift / Periodikum

Medientyp: Print, Internet

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Deutschland hat die UN-Kinderrechtskonvention 1992, zwei Jahre nach in Kraft treten, ratifiziert. Die UN- Kinderrechtskonvention gilt als Maßstab für die Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz. Im aktuellen Koalitionsvertrag ist die Verankerung der Kinderrechte ins Grundgesetz ein klar formuliertes Vorhaben. In »Corona-Zeiten«, in denen Kindertagesstätten, Schulen und außerschulische Angebote teilweise komplett zum Erliegen gekommen sind, stehen die Rechte von Kindern besonders im Fokus. Im Kinder- und Jugendschutz stehen Kinderrechte immer an erster Stelle: Sei es mit Blick auf die Mediennutzung, Suchtgefährdungen oder sexualisierte Gewalt gegen Kinder und Jugendliche. Die Autorinnen und Autoren der Ausgabe 3-2020 von KJug – Kinder- und Jugendschutz in Wissenschaft und Praxis diskutieren einzelne Artikel der UN-Kinderrechtskonvention vor diesem Hintergrund. Denn, der Kinder- und Jugendschutz denkt die Rechte von Kindern und Jugendlichen immer im Zusammenhang und gleichberechtigt mit dem Schutz vor Gefährdungen.

Schlagworte:
Gewalt, Kinderrechte, Kindesmissbrauch, Kindeswohlgefährdung, UN-Kinderrechtskonvention, Elternarbeit, Kinder- und Jugendschutz, Kindertagesstätte, Kindeswohl, Sexueller Missbrauch

Herausgabedatum: 2020

Sprache: deutsch

Link zum Material:
https://www.bag-jugendschutz.de/kjug_aktuell.html - Kinder- und Jugendschutz in Wissenschaft und Praxis
https://www.kjug-zeitschrift.de/ - Kinder- und Jugendschutz in Wissenschaft und Praxis

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V.

Kontakt:
Ingrid Hillebrandt
kjug@DontReadMebag-jugendschutz.de

Lizenz:
INT 2.0 – Namensnennung – keine Bearbeitung CC BY-ND 2.0

Info-Pool