zur Übersicht

Kinderlieder und -verse in der frühen Kindheit. Verse, Lieder und Reime - traditionelle sprachliche Bildung für die Kleinsten quer durch viele Sprachen

Cover der Publikation

Handlungsfeld:

  • Kindertagesbetreuung

Materialienkategorie: Monographie / Buch

Medientyp: Internet

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Kinderlieder und -verse sind nicht einfach lustige, belanglose Texte für Kinder, sondern üben eine besondere Faszination aus durch die Stimmung, die sie vermitteln. Kinder fühlen sich angesprochen durch Sprachrhythmus und Reim, von der gesprochenen Melodie, von den oft köstlichen Lautfolgen und Wörtern und sie wünschen oft das Gesagte oder Gesungene noch einmal zu hören. Wird zusammen mit einem kleinen Kind ein Vers aufgesagt und dazu gespielt (geschaukelt, geschüttelt, gekitzelt), so entsteht eine Vertrautheit zwischen Kind und Erwachsenem. Die uneingeschränkte Zuwendung zum Kind spielt eine wichtige Rolle beim Aufbau der Sprache. Und außerdem: Lieder und Verse sind die erste Form von Literatur, mit der das Kind in Kontakt kommt.

Schlagworte:
Musisch-kulturelle Förderung, Musik, Unter Dreijährige, Sprachentwicklung, Sprachförderung, Wissenschaft, Kindertagespflege, Kindertagesstätte

Herausgabedatum: 2011

Sprache: DE

Link zum Material:
www.dji.de

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Deutsches Jugendinstitut e.V.

Info-Pool