zur Übersicht

Kinder von psychisch erkrankten und suchtkranken Eltern

Handlungsfeld:

  • Förderung der Erziehung in der Familie
  • Hilfen zur Erziehung

Materialienkategorie: Stellungnahme / Diskussionspapier

Medientyp: Internet

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Das AGJ-Diskussionspapier soll Impulse für (präventive) Hilfen und systemübergreifende Vernetzungen geben und zur verstärkten Zusammenarbeit zwischen den verantwortlichen Hilfesystemen, insbesondere der Suchtkrankenhilfe, der Kinder- und Jugendhilfe, der Erwachsenenpsychiatrie und anderen medizinischen Diensten anregen. Um wirkungsvolle Hilfen zu erreichen, muss arbeitsfeldübergreifend kooperiert werden. Lehrer,

Erzieherinnen, Ärzte, Sozialarbeiterinnen, Psychologen und Pädagoginnen, aber auch Familienrichterinnen sowie die Polizei müssen verbindlich zusammenarbeiten und die jeweils anderen Hilfesysteme im Blick haben.

Besondere Beachtung sollte aus Sicht der AGJ ferner der Errichtung niedrigschwelliger Angebote, der Öffentlichkeitsarbeit, der Schulung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Hilfesystemen und den Möglichkeiten

der Finanzierung der Hilfen zuteil werden.

Schlagworte:
Schutzauftrag, Nothilfe, Hilfen zur Erziehung, Sozialpädagogische Familienhilfe, Familienarbeit, Frühe Hilfen, Vernetzung, Gesundheitswesen, Polizei, Psychologe/Psychologin, Pädagoge/Pädagogin

Herausgabedatum: 27.04.2010

Sprache: Deutsch

Link zum Material:
http://www.agj.de
http://www.agj.de/pdf/5/Kinder_psychisch_kranker_Eltern(2).pdf

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe - AGJ, Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ

Info-Pool