zur Übersicht

Jugendkunstschulen/Kulturpädagogische Einrichtungen als Elemente der kulturellen Jugendbildung in den Städten - eine Orientierungshilfe

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Materialienkategorie: Broschüre

Medientyp: Print

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Kinder- und Jugendkulturarbeit ist eine „Querschnittsaufgabe zur Zukunftssicherung“. Dies ist die Kernaussage der „Orientierungshilfe Jugendkunstschulen/Kulturpädagogische Einrichtungen“, die vom Deutschen Städtetag veröffentlicht wurde. Mit dem Bekenntnis zur kulturellen Bildung als „unverzichtbares Element für die Zukunft unserer Städte und Gemeinden“ verknüpft Dr. Stephan Articus (Geschäftsführendes Präsidialmitglied des Deutschen Städtetages) die Forderung, den „gesamtstaatlichen Bildungsauftrag“ auf kommunaler, Länder- und Bundesebene auch partnerschaftlich zu tragen. Mit der vom Kulturausschuss verabschiedeten „Orientierungshilfe Jugendkunstschulen“ würdigt der Deutsche Städtetag erstmals ein Träger- und Einrichtungsfeld, das es in seiner 35-jährigen Geschichte auf bundesweit 400 Einrichtungen gebracht hat. Eine halbe Million Kinder und Jugendliche finden hier alters-, sparten- und zielgruppendifferenzierte kulturelle Bildungs- und Qualifizierungsangebote.

 

Nach Auffassung des Deutschen Städtetags befähigen Alltagsbezug und Lebensweltorientierung die Jugendkunstschulen in besonderem Maß, im neuen „Leitbild für die Stadt der Zukunft“ eine Schlüsselstellung einzunehmen. „Identitätsentwicklung“, „Integration“, „Bürgernähe“ und „Partizipation“ sind die Eckpunkte, die den kommunalen Kulturauftrag im Kontext mit Jugend-, Bildungs- und Sozialpolitik neu definieren. Vor besondere Herausforderungen stelle hier die aktuelle Bildungsreform (Ganztagsschulprogramme). Dementsprechend gliedert sich die 36-seitige „Orientierungshilfe“ in einen problemorientierten Einstieg, eine systematische Konzeptentwicklung „Jugendkunstschulen als Elemente kultureller Jugendbildung“ mit fach- und förderpolitischen Handlungsempfehlungen an alle Politikfelder (Stadt, Land, Bund) und einen ausführlichen exemplarischen Einrichtungsüberblick. An konkreten Modellen aus dem ganzen Bundesgebiet wird die Typen- und Trägervielfalt vorgestellt. Ein Überblick über Bundesmodellprojekte mit Jugendkunstschulbeteiligung sowie eine kommentierte Literatur- und Linkliste rundet die Orientierungshilfe ab. Adressaten sind Kommunen, insbesondere die Fachbereiche Kultur, Bildung, Jugend.

 

Die Broschüre kann beim Deutschen Städtetag bestellt werden, Jugendkunstschulen wenden sich bitte an die Geschäftsstelle des Bundesverbands der Jugendkunstschulen und Kulturpädagogische Einrichtungen e.V. (Kurpark 5, 59425 Unna, Telefon: 02303/65618, Fax: 02303/65057, E-Mail: [email protected], Internet: www.bjke.de).

Schlagworte:
Jugend, Jugendarbeit, Jugendkultur, Jugendkulturarbeit, Kulturarbeit, Kulturpädagogik, Kunst, Kind, Jugendbildung, Kulturelle Bildung, Stadt, Stadtentwicklung, Bildung

Herausgabedatum: 2003

Sprache: Deutsch

Link zum Material:
http://www.lkd-nrw.de
http://www.lkd-nrw.de/lkd/lkd_pdf/DST.pdf

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Deutscher Städtetag

Kontakt:
[email protected]

Info-Pool