zur Übersicht

Journal der Jugendkulturen Nr. 14

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Medientyp: Internet

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

In dieser Ausgabe des Journal der Jugendkulturen stehen Jugendliche in Südamerika und Kuba im Mittelpunkt. Jugendliche in diesen Ländern haben andere Erfahrungen und Lebensumstände als Jugendliche in Mitteleuropa. Aber auch sie suchen Wege, um ihre Bedürfnisse nach Musik, Freizeitbeschäftigung und Anerkennung zu stillen. Die Schwerpunktartikel dieser Ausgabe geben einen kleinen Einblick in ihre kulturelle Welt.

 

Manfred Liebel setzt sich in seinem Artikel mit der Denkfigur des Moratoriums auseinander und inwiefern sie sich dafür eignet, die soziale Realität der Jugendlichen zu begreifen. Dabei betrachtet er neben Mitteleuropa besonders Lateinamerika. Torsten Eßer widmet sich Kuba seit der Revolution im Jahr 1958. Er betrachtet die Entwicklung verschiedener Jugendkulturen bis heute, die geprägt sind von Repressionen, aber auch vom Einfluss der jugendkulturellen Strömungen im Rest der Welt. Matthias Jung beleuchtet die Graffiti-Kultur in Rio de Janeiro. Außerdem finden sich in dieser Ausgabe Fotos des Grafittikünstlers Basto aus Berlin. Er ist durch Venezuela und Kolumbien gereist und hat dort mit Jugendlichen Graffiti-Workshops gemacht.

 

Im zweiten Teil des Journals präsentiert Christian Schmidt in seiner Kolumne ein Interview mit Fabian, einem der Organisatoren des Zinefests in Mühlheim an der Ruhr. Und natürlich gibt es wie immer jede Menge Rezensionen zu Neuerscheinungen aus den Bereichen Belletristik, Lyrik, Sachbuch, Wissenschaftliche Arbeiten, Zeitschriften, Fanzines, Tonträger und Film.

 

 

Das Journal der Jugendkulturen 14 erscheint nur als Online-Magazin und kann unter unten stehendem Link herunter geladen werden.

Schlagworte:
Jugendkultur, Südamerika, Kuba, Mitteleuropa, Lateinamerika

Herausgabedatum: 2009

Sprache: Deutsch

Link zum Material:
http://shop.jugendkulturen.de/7-journal-der-jugendkulturen

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Archiv der Jugendkulturen e.V.