Achtung Icon

Relaunch - Am 19. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 19. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

zur Übersicht

Integrationslotsen für die Jugendverbandsarbeit

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Medientyp: Internet

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Der Hessische Jugendring hat die zweite Ausbildung für Integrationslotsen zur Jugendarbeit in Kooperation mit dem Hessischen Ministerium für Arbeit, Familie und Gesundheit, unterstützt vom Amt für multikulturelle Angelegenheiten der Stadt Frankfurt/Main und dem Frankfurter Jugendring, erfolgreich beendet. An der Lotsenausbildung 2009 beteiligten sich 22 TeilnehmerInnen der Jugend(verbands)arbeit, darunter viele VertreterInnen aus Verbänden der "Helfenden Hände" wie der Jugendfeuerwehr sowie von einer Hilfsorganisation der muslimischen Gemeinden in

Hessen.

 

"Jugendverbände erreichen bereits heute viele Kinder und Jugendliche aus Migrantenfamilien. Zunehmend gehören deshalb vielfältige interkulturelle Formate für Kinder und Jugendliche zu den zentralen Inhalten von Bildungs- und Freizeitaktivitäten. Der Hessische Jugendring will mit seiner Integrationslotsenausbildung die verstärkte Auseinandersetzung und Sensibilisierung zu Fragen der Migration und Partizipation fördern. Jugendverbände leisten damit einen wichtigen Beitrag zur hessischen Integrationspolitik", sagt Daniela Broda, stellvertretende Vorsitzende des Hessischen Jugendrings. In kreisfreien Städten in Hessen stellen die BürgerInnen mit Migrationshintergrund

einen Anteil bis zu 45 Prozent in den Gemeinwesen. Jedes dritte Kind in Hessen stammt aus einer Familie mit Migrationsgeschichte. Der engagierte Dialog mit Migrationsjugendlichen stellt also eine Herausforderung wie auch eine große Chance für die Kinder- und Jugendarbeit dar.

 

Die Integration ihrer kulturellen Kompetenzen und der vielfältigen familiären Qualifikationen aus den Zuwanderungsfamilien beinhaltet eine große Bereicherung für die Inhalte und Vielfalt der Jugendverbandsarbeit. Integrationslotsen ermöglichen somit neue Jugendbegegnungen mit Respekt und durch ihr Engagement können neue Partizipationsmöglichkeiten für Kinder angeboten werden. In der Ausbildung zum Integrationslotsen werden die interkulturellen Aspekte zur Kommunikation mit Kindern und Jugendlichen (mit und ohne Migrationshintergrund)

unter Stichworten wie Macht und Differenz, Vielfalt, Normalität und Diskriminierung in den Fokus gerückt. Die Ausbildung gliedert sich in fünf Tagesmodule. Ziel ist es, dass in jedem Jugendverband und in allen Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit zukünftig Integrationslotsen zur Verfügung stehen. Aktive Integrationslotsen der

Jugendarbeit in Hessen stehen so für Migrantenjugendliche als neue Dialogpartner zur Verfügung.

 

Eine Dokumentation zur Integrationslotsenausbildung kann beim Hessischen Jugendring gegen eine Schutzgebühr von 3,50 Euro plus Porto über [email protected] de bestellt werden.

Schlagworte:
Migrant/-in, Migration, Integration, Jugendverband, Jugendverbandsarbeit

Herausgabedatum: 2009

Sprache: Deutsch

Link zum Material:
https://www.frankfurt.de/sixcms/media.php/738/Dokumentation_Integrationslotsen_2011.pdf

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Hessischer Jugendring e.V.

Kontakt:
[email protected] de

Info-Pool