zur Übersicht

Inklusive Schule – Beiträge der Jugendsozialarbeit

Cover der Publikation

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit

Materialienkategorie: Broschüre

Medientyp: Internet, Print

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

In der Anerkennung lebensweltlicher Vielfalt begreift sich eine inklusive Schule als Chance für das Lernen und als ein Fundus unterschiedlicher Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten. Dabei ist eine inklusive Schule ist in erster Linie eine Schule, die Zugangsbarrieren abbaut, Diskriminierung und sozialer Benachteiligung entgegenwirkt und soziale Teilhabe und Partizipation für alle Kinder und Jugendlichen herzustellen versucht. Dafür gilt es, die notwendigen strukturellen Rahmenbedingungen zu schaffen und damit Inklusion auch praktisch umzusetzen. Besonders für das deutsche Schulsystem stellt sich die Frage, inwiefern es mit seiner Einteilung in Leistungsgruppen einem internationalen Anspruch auf Inklusion und damit der Fokussierung auf das Individuum gerecht werden kann.Mit der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention erfährt der Diskurs um das Recht aller jungen Menschen auf einen gleichberechtigten Schulbesuch Aktualität. Um eine an Vielfalt orientierte inklusive Schule zu gestalten und das Recht eines jeden Kindes auf eine gemeinsame Bildung von Anfang an umzusetzen, sind dabei Bewusstseinsprozesse auf allen gesellschaftlichen Ebenen notwendig. Mit der Handreichung „Inklusive Schule – Beiträge der Jugendsozialarbeit“ möchte sich das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in den aktuellen Diskurs einbringen und Grundlinien, Grundsätze und Rahmenbedingungen für eine inklusive Schule formulieren. Dabei sollen grundlegende Begriffe und Konzepte von Inklusion sowie Instrumente und Ansätze und deren praktischen Umsetzung vor der Frage dargestellt werden, welche Erfordernisse, Standards und Rahmenbedingungen sich aus dem politischen und fachlichen Anspruch einer inklusiven Schule ergeben. Ein Beispiel guter Praxis soll darüber hinaus verdeutlichen, wie inklusive Konzepte umgesetzt und nachhaltig implementiert werden können.

Die Handreichung wurde durch das Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik (ISS) e.V. für das Deutsche Rote Kreuz im Rahmen seiner Aufgaben für den Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit erstellt.

 

Die Veröffentlichung kann kostenfrei bestellt werden bei:

DRK-Generalsekretariat

Team Kinder-, Jugend- und Familienhilfe

Franziska Schmidt

Carstennstraße 58

12205 Berlin

E-Mail: schmidtf@drk.de

Tel.: 030/85404-226

Schlagworte:
Inklusion, Schule, Jugendsozialarbeit, Schulsozialarbeit, UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK)

Herausgabedatum: 17.04.2012

Sprache: DE

Datei(en):
PDF-Download

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Deutsches Rotes Kreuz

Info-Pool