zur Übersicht

Hilfen für psychisch belastete Familien – Kooperation zwischen Gesundheitswesen und Jugendhilfe

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendschutz

Materialienkategorie: Monographie / Buch

Medientyp: Print

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Die psychische Erkrankung eines Familienmitglieds belastet immer die gesamte Familie und erfordert unterschiedliche Hilfemaßnahmen. Betroffene Eltern brauchen neben einer psychiatrischen Behandlung zusätzlich Unterstützung, die sie in ihrer Erziehungsverantwortung stärkt und entlastet. Die Kinder benötigen fachlich kompetente Begleitung, um sich trotz ihrer belastenden Lebenssituation gesund zu entwickeln.

Die Kooperation zwischen Jugendhilfe und Gesundheitswesen ist dabei eine notwendige Voraussetzung für gelingende gemeinsame Hilfen. Um belastete Familien als Fachkraft in der Jugendhilfe oder Psychiatrie effektiv unterstützen zu können, ist neben fachlichen Grundlagen über Krankheitsbilder und familiäre Dynamiken auch das Wissen um praxisnahe Unterstützungs- und Kooperationsmöglichkeiten wichtig. Voraussetzung dafür sind Kenntnisse über die Handlungskompetenzen und Anforderungen des anderen Hilfesystems.

 

Die vorliegenden Fachbeiträge von Expertinnen und Experten aus Forschung, Jugendhilfe und Gesundheitswesen befassen sich mit den unterschiedlichen Facetten der Problematik psychisch belasteter Familien. Es geht dabei u. a. um überforderte Helferinnen und Helfer, um die Auswirkungen des neuen Bundeskinderschutzgesetzes in der ärztlichen Praxis und immer wieder um die Chancen gemeinsamer Hilfen.

 

Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:

- Jessika Kuehn-Velten: Psychiatrie und Jugendhilfe – gemeinsame Sprache für gemeinsame Hilfe: Wie kann Kooperation zwischen den Systemen Jugendhilfe und Gesundheitswesen gelingen?

- Bernward Vieten: Familienorientierung in der psychiatrischen und psychosozialen Versorgung

- Thomas Pirsig: Und was noch? Was brauchen psychisch belastete Familien außerhalb von Psychiatrie und Jugendhilfe?

- Michael Hipp: Kriterienkatalog zur Einschätzung der Erziehungsfähigkeit bei psychisch beeinträchtigten Eltern

- Thomas Fischbach: Das Bundeskinderschutzgesetz in der ärztlichen Praxis. Der Anspruch des Arztes auf Beratung nach SGB VIII

- Menno Baumann: Überforderte Helfer(innen)? Eine Betrachtung der Beziehungsdynamiken zwischen Helfer(inne)n und „schwierigen“ Kindern und Jugendlichen zwischen Erziehungshilfe und Psychiatrie

- u.a.

 

ISBN: 978-3-943243-07-9

Preis: 14,95 EUR, inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Schlagworte:
Gesundheitswesen, Jugendhilfe, Psychische Krankheit, Psychosoziale Unterstützung, Psychotherapie, Bundeskinderschutzgesetz, Familienhilfe, Familientherapie, Therapie

Herausgabedatum: Februar 2014

Sprache: Deutsch

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren e.V.

Kontakt:
Telefon: +49 (0)221 569753
die@DontReadMekinderschutz-zentren.org

Info-Pool