zur Übersicht

Heimkinder und Heimerziehung in Westfalen 1945–1980 - Zusammenfassung der zentralen Erkenntnisse aus der Quellenarbeit

Handlungsfeld:

  • Hilfen zur Erziehung
  • Andere Aufgaben

Materialienkategorie: Bericht / Dokumentation

Medientyp: Internet

Strukturebene: Nordrhein-Westfalen

Kurzbeschreibung:

Das Ziel des am LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte angesiedelten Projektes „Heimkinder und Heimerziehung in Westfalen 1945–1980“ war es, eine kommentierte Quellensammlung vorzulegen, die alle Ebenen der Heimerziehung im Verantwortungsbereich des LWL erfasst und anhand einer Zusammenstellung aussagekräftiger Dokumente darstellt. Auf der Grundlage von Archivrecherchen und Zeitzeugeninterviews fragte das Projekt nach den gesetzlichen Grundlagen, der pädagogischen Praxis und der Lebenswirklichkeit in westfälischen Heimen. Der Fokus lagt dabei vor allem auf Straf- und Disziplinierungsmitteln sowie Arbeitsleistungen der Zöglinge. Das Projekt nahm außerdem die Erzieherschaft, die Wahrnehmung der Heimaufsicht sowie Modernisierungs- und Professionalisierungsversuche in den Blick.

 

Der Bericht fasst die wesentlichen Erkenntnisse aus der Arbeit an der Quellensammlung zusammen.

Schlagworte:
Betriebserlaubnis, Örtliche Prüfung, Meldepflicht, Tätigkeitsuntersagung, Betreute Wohnform, Heimaufsicht, Heimerziehung, Heim, Geschichtsaufarbeitung, Missbrauch, Misshandlung

Herausgabedatum: 14.12.2010

Sprache: Deutsch

Link zum Material:
http://www.lwl.org
http://www.lwl.org/pressemitteilungen/daten/anlagen/10542.pdf

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Landschaftsverband Westfalen-Lippe - Landesjugendamt Westfalen

Info-Pool