zur Übersicht

Grenzen lokaler Demokratie. Zivilgesellschaftliche Strukturen gegen Nazis im ländlichen Raum

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Aurorin/Autor: Doris Liebscher, Christian Schmidt

 

Aus dem Vorwort:

Thema der vorliegenden Studie sind die Bedingungen, unter denen sich im ländlichen Raum eine Zivilgesellschaft entwickeln kann, die den lokalen Nazistrukturen effektiv zu begegnen vermag. Sie trägt damit zu einem Resümee der bisherigen Bemühungen bei, die seit dem Jahr 2000 auf Bundesebene initiiert wurden, um einen zivilgesellschaftlichen „Aufstand der Anständigen“ gegen Nazis zu etablieren.

Die Studie entstand im Zeitraum vom November 2006 bis zum Mai 2007. Die ihr zugrunde liegenden Interviews wurden zwischen Dezember 2006 und Februar 2007 geführt. Finanziert wurde das Vorhaben durch die Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen. Das Antidiskriminierungsbüro Leipzig und die Universität Leipzig stellten in einer Kooperation die Räume und die Technik zu seiner Umsetzung zur Verfügung.

Schlagworte:
Rechtsextremismus, Zivilgesellschaft, Ländlicher Raum, Rassismus, Jugend

Herausgabedatum: 06/2007

Sprache: Deutsch

Link zum Material:
http://www.gruene-bundestag.de/fileadmin/media/gruenebundestag_de/publikationen/reader/Grenzen_lokaler_Demokratie_-_zivilrechtliche_Strukturen_gegen_Nazis_im_laendlichen_Raum.pdf

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Institut für Politikwissenschaften der Universität Leipzig

Info-Pool