zur Übersicht

GEOlino-UNICEF-Kinderwertemonitor 2014

Cover der Publikation, (c) GEOlino, UNICEF

Materialienkategorie: Studie

Medientyp: Internet

Strukturebene: Weltweit

Kurzbeschreibung:

Familie und Freundschaft sind für die deutschen Kinder das Wichtigste im Leben – weit wichtiger als Geld und Besitz. Das ist das zentrale Ergebnis des GEOlino-UNICEF-Kinderwertemonitors 2014.

 

 

74 Prozent der Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis 14 Jahren finden Familie und 73 Prozent finden Freundschaft „total wichtig“. Auch Vertrauen und Zuverlässigkeit, Geborgenheit und Ehrlichkeit stehen bei den Kindern hoch im Kurs. Werte wie Bildung, gute Manieren und Toleranz gewinnen bei den Sechs- bis 14-Jährigen an Bedeutung. Ebenfalls zugenommen haben aus der Sicht der Kinder die Bedeutung von Umweltschutz, Mut und die Fähigkeit, sich anderen gegenüber durchzusetzen. Geld und Besitz hingegen spielen bei den Wertorientierungen eine geringe Rolle (21 Prozent). Rund jedes dritte Kind würde sich für andere Menschen engagieren, denen es nicht so gut geht – ein Wert, der in den vergangenen Jahren kontinuierlich leicht gestiegen ist. Das ist das Ergebnis des repräsentativen GEOlino-UNICEF-Kinderwertemonitors 2014, der in Zusammenarbeit mit der Humboldt-Universität Berlin erstellt und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie der Robert Bosch Stiftung gefördert wurde.

Schlagworte:
Kindheit, Studie, Werte, Wertewandel, Kindheitsforschung

Herausgabedatum: 2014

Link zum Material:
http://www.unicef.de/presse/2014/kinder-legen-wert-auf-werte/56986 - übergeordneter Link zu weiteren Informationen sowie zur Präsentation der Ergebnisse
http://www.unicef.de/blob/56990/a121cfd7c7acbdc2f4b97cbcdf0cc716/geolino-unicef-kinderwertemonitor-2014-data.pdf - Link zum direkten Dowload der Präsentation (PDF, 3,34 MB)

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
GEOlino, unicef in Zusammenarbeit mit der Humboldt-Universität Berlin

Info-Pool