zur Übersicht

Frühkindliche Bildung und Medienerziehung

Handlungsfeld:

  • Kindertagesbetreuung

Materialienkategorie: Zeitschrift / Periodikum

Medientyp: Internet

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Die aktuelle Ausgabe des Schulen ans Netz-THEMENDIENSTES ist der „Frühkindlichen Bildung und Medienerziehung“ gewidmet. Prof. Dr. Wassilios Fthenakis, Präsident des didacta-Verbandes e. V., plädiert für eine „Neukonzeptualisierung von Bildung, die die kindliche Entwicklung stärkt und speziell auf Meta-Kompetenzen des Kindes fokussiert“. Ferner spricht sich Fthenakis dafür aus, Kinder durch einen spielerischen und kooperativen Umgang mit neuen Medien die nötige Kompetenz und Kritikfähigkeit für die Zukunft zu vermitteln. In weiteren Beiträgen werden medienpädagogische Ideen für die Kita, Gender-Aspekte, Fortbildungskonzepte und Internetangebote vorgestellt. Prof. Dr. Helga Theunert vom JFF – Medienpädagogik in Forschung und Praxis stellt im Interview heraus, dass der Kindergarten die erste Bildungsinstitution sei, an der die Medienkompetenz von Kindern systematisch gefördert werden könne. „Im Kindergarten können auch schon frühzeitig die unterschiedlichen Bildungsvoraussetzungen, die in Deutschland besonders stark zum Tragen kommen, ausgeglichen werden.“ Vorgestellt wird im THEMENDIENST ebenfalls das neue Projekt BIBER - Bildung, Beratung, Erziehung –, über das Schulen ans Netz internetgestützte Qualifizierungsangebote zur frühkindlichen Medienbildung entwickelt.

 

Der THEMENDIENST „Frühkindliche Bildung und Medienerziehung“ kann bestellt werden per E-Mail an [email protected]

 

Schlagworte:
Rechtsanspruch, Kindertagespflege, Medienerziehung, Frühkindliche Entwicklung, Frühkindliche Bildung, Gender, Kindertagesstätte, Medienkompetenz, Selbstorganisierte Förderung von Kindern, U3-Ausbau

Herausgabedatum: 2008

Sprache: Deutsch

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Schulen ans Netz e.V.

Info-Pool