zur Übersicht

Freunde schaffen Erfolg – Peer-Mentoring im Übergang Schule-Beruf

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit

Materialienkategorie: Zeitschrift / Periodikum

Medientyp: Internet

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Gleichaltrigenbeziehungen haben für Jugendliche und junge Erwachsene erheblich an Bedeutung gewonnen. Diese Erkenntnis der Jugendforschung beginnt sich nach und nach auch im Bildungssystem und im Übergangssystem in den Beruf durchzusetzen. In den letzten Jahren sind viele Unterstützungsmaßnahmen für Jugendliche mit Schwierigkeiten im Übergang in Ausbildung oder Arbeit entwickelt worden, die Laien als Mentor/-innen oder Pat/-innen einsetzen. Diese Modelle scheinen gut in den Trend zu passen, angesichts knapper öffentlicher Kassen verstärkt auf „bürgerschaftliches Engagement" und Ehrenamt zu setzen. Aber darf helfen wer will? Und was bedeutet dies für professionelle Übergangshilfen? Aus fachlicher Sicht interessant ist, wie tragfähig diese Angebote sind und wie sie sich mit professionellen Unterstützungsangeboten verzahnen lassen. Ein besonderer Knackpunkt für das Funktionieren dieser Ansätze ist, wie sich die Beziehung zwischen Jugendlichen und Paten/Mentoren gestaltet. Dieser iris-Newsletter stellt erste Ergebnisse aus einem Projekt vor, bei dem nicht Menschen mit besonders viel Lebenserfahrung oder anderen persönlichen Ressourcen als Mentoren eingesetzt werden, sondern junge Erwachsene, die an den Jugendlichen in besonderer Weise „nahe dran" sind.

 

Den kompletten Newsletter 1/2008 finden Sie unter unten stehendem Link.

Schlagworte:
Übergang Schule – Beruf, Peergroup, Peer-Kultur, Mentoring

Herausgabedatum: 2009

Sprache: Deutsch

Link zum Material:
http://www.iris-egris.de/pdfs/IRIS-Newsletter-1-2009.pdf
http://www.iris-egris.de

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Institut für regionale Innovation und Sozialforschung - IRIS e.V.

Info-Pool