zur Übersicht

FIM-Studie 2016: Familie, Interaktion, Medien

Cover der Publikation, (c)  Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs)
(c) Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs)

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendschutz

Materialienkategorie: Studie

Medientyp: Internet, Print

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Nach Selbsteinschätzung der Eltern in Deutschland sind Väter Experten in Sachen Fernsehtechnik (82 %) und bei Computer und Hardware (74 %). Aber auch bei der Bedienkompetenz von Handys und Smartphones (66 %) sowie im Umgang mit Computerprogrammen (62 %) wird den Vätern am meisten zugetraut. Bei Fernsehinhalten (74 %) und bei Büchern (64 %) hingegen kennen sich die Mütter am besten aus. Kinder und Heranwachsende, denen oft eine hohe Bedienkompetenz im Medienbereich zugeschrieben wird, sind aus Sicht der Eltern nur beim Thema Computerspiele die Experten in der Familie. Dies sind Ergebnisse der FIM-Studie 2016 (Familie, Interaktion, Medien) des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest, für die rund 300 Familien in Deutschland zur Kommunikation und Mediennutzung in der Familie befragt wurden.

Die Studienreihe FIM (Familie, Interaktion, Medien) wurde vom Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest bisher zwei Mal (2011 und 2016) in Zusammenarbeit mit dem Südwestrundfunk durchgeführt. Die repräsentative Studie bildet die Themen Kommunikation und Mediennutzung in Familien in Deutschland ab. Im Rahmen der FIM-Studie 2016 des Medien-pädagogischen Forschungsverbundes Südwest wurden rund 300 Familien in Deutschland im Frühsommer 2016 zu den Themen Kommunikation und Mediennutzung in der Familie sowie Medienkompetenz und Jugendschutz befragt.

Schlagworte:
Familie, Fernsehen, Kommunikation, Medien, Medienerziehung, Medienkompetenz, Studie, Medienforschung, Digitalisierung, Computerspiel, Computer

Herausgabedatum: 2017

Sprache: deutsch

Link zum Material:
https://www.mpfs.de/fileadmin/files/Studien/FIM/2016/FIM_2016_PDF_fuer_Website.pdf - Download der Publikation (PDF, 2,66 MB)
https://www.mpfs.de/studien/fim-studie/2016/ - übergeordneter Link zu weiteren Informationen und zur Bestell- oder Downloadmöglichkeit der Publikation

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest

Kontakt:
Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest, c/o Landesanstalt für Kommunikation (LFK)
bestellen@DontReadMempfs.de

Info-Pool