zur Übersicht

„Eva ist emanzipiert, Mehmet ist ein Macho“: Zuschreibung, Ausgrenzung, Lebensbewältigung und Handlungsansätze im Kontext von Migration und Geschlecht

Materialienkategorie: Monographie / Buch

Medientyp: Print

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Statt sich primär mit den Geschlechterverhältnissen von Menschen mit Migrationshintergrund zu befassen, analysiert das Buch die Interaktionsprozesse in der Einwanderungsgesellschaft, in denen Zuschreibungs- und Ausgrenzungsprozesse sowie Lebensbewältigung stattfinden. Während der Diskurs um Migration und Geschlecht bislang weitgehend durch die Perspektive auf weibliche Lebensverhältnisse geprägt ist, wird diese hier ausdrücklich auf Jungen, Männer, Paare und Familien erweitert. Der Band öffnet somit den Blick für einen gendersensiblen sozialwissenschaftlichen Diskurs. Juventa 2007, ISBN-10: 3-7799-1376-3

 

Schlagworte:
Familie, Einwanderung, Geschlecht, Migration

Herausgabedatum: 2007

Sprache: Deutsch

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Chantal Munsch, Marion Gemende und Steffi Weber-Unger Rotino

Info-Pool