zur Übersicht

eSport: Was Eltern und pädagogische Fachkräfte wissen sollten

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Förderung der Erziehung in der Familie

Materialienkategorie: Anleitung / Arbeitshilfe

Medientyp: Internet

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Ob FIFA, League of Legends oder Overwatch: In den Wettbewerben versetzen sich Spieler/-innen in die Rolle von Fußballstars oder treten in der Rolle einer heldenhaften Spielfigur gegeneinander an. Eine Übersicht zu diesen Spielen und weitere Informationen sind auf der Internetseite von „Gutes aufwachsen mit Medien" veröffentlicht.

Riesige Hallen, in denen Zuschauende live begeistert Profispieler/-innen dabei zusehen und mitfiebern, wie diese in einem Wettbewerb digitale Spiele zocken. eSport, was elektronischer Sport bedeutet, ist Teil der digitalen Jugendkultur. Dabei treten Spieler/-innen einzeln oder in Teams am Computer oder an der Spielekonsole in einem Wettbewerb gegeneinander an. Die Gewinner/-innen von Spielen werden mit Preisgeldern in Millionenhöhe belohnt, erhalten Punkte und können in Ligen oder Ranglisten aufsteigen.

Interessante Informationen sowie Medientipps für Eltern und pädagogische Fachkräfte sind auf der Webseite des Projekts „Gutes aufwachsen mit Medien" zu finden.

Schlagworte:
Medienbildung, Medien, Medienpädagogik, Neue Medien, Sportpädagogik, Sport, Digitalisierung, Spielpädagogik, Eltern

Herausgabedatum: 2020

Sprache: Deutsch

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Stiftung Digitale Chancen

Kontakt:
Initiativbüro "Gutes Aufwachsen mit Medien"
c/o Stiftung Digitale Chancen
Chausseestraße 15
10115 Berlin
Fon: 030 437 277 31
info@DontReadMegutes-aufwachsen-mit-medien.de

Info-Pool