zur Übersicht

Erziehung in der Wohlstandsgesellschaft. Aufwachsen mit Konsum und Medien

Cover erziehung in Wohlstandsgesellschaft (c) Konrad Adenauer Stiftung 2013

Handlungsfeld:

  • Hilfen zur Erziehung

Materialienkategorie: Broschüre, Studie

Medientyp: Internet

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Die Publikation setzt sich mit der immer stärker werdenden Diskrepanz zwischen pädagogischen Ansprüchen an Erziehung und der Alltagswelt von Kindern und Eltern auseinander. Diese Alltagswelt ist gekennzeichnet durch veränderte Erziehungsstile, einen neuen Stellenwert des Kindes in den Familien und bisher unbekannten Wohlstand. Die verbesserten materiellen Lebensverhältnisse in der Mehrzahl der Familien haben zum einen größere Mengen von Spielzeug und Markenkleidung, eine stärkere Nutzung von Freizeitangeboten und ein verändertes Ernährungsverhalten in Form von Fastfood zur Folge, zum anderen führen sie zu einer immer umfangreicheren Ausstattung des Kindes mit elektronischen Medien wie Handy, Computer und TV. Dieser zunehmenden Kommerzialisierung der Kindheit steht eine gesellschaftliche Erwartungshaltung an Erziehung gegenüber, die Eltern vor große Herausforderungen stellt. Diese Ambivalenzen spiegeln sich in den folgenden Beiträgen wider, die den Einfluss von Konsum und Medien im Alltag der Kinder und Jugendlichen in seiner Vielschichtigkeit darlegen.

Schlagworte:
Erziehung, Forschung, Jugendkultur, Kindheit, Konsum, Medien, Kindheitsforschung

Herausgabedatum: Januar 2013

Sprache: Deutsch

Link zum Material:
http://www.kas.de/wf/doc/kas_33293-544-1-30.pdf?130212151651 - Link zum direkten Download der Publikation (PDF; 1,1 MB)
http://www.kas.de/wf/de/33.33293/ - übergeordneter Link zu weiteren Informationen sowie zur Bestell- und Downloadmöglichkeit der Publikation

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Konrad Adenauer Stiftung (Hrg.), Autorinnen: Christine Henry-Huthmacher, Elisabeth Hoffmann

Info-Pool