zur Übersicht

Empfehlungen der (Landes-)Arbeitsgruppe zur Einrichtung örtlicher Fachkreise in Mecklenburg-Vorpommern

Handlungsfeld:

  • Andere Aufgaben

Medientyp: Internet

Strukturebene: Mecklenburg-Vorpommern

Kurzbeschreibung:

In Mecklenburg-Vorpommern haben sich auf Initiative des dortigen Justizministeriums und mit Unterstützung des Ministeriums für Soziales und Gesundheit im November 2009 die Amtsleiter der Jugendämter der Kreise und der kreisfreien Städte, Familienrichter/-innen aus Mecklenburg-Vorpommern, Vertreter des Landesamtes für Gesundheit und Soziales, des Städte- und Gemeindetages sowie des Landkreistages zu einem Erfahrungsaustausch zum Thema - Interdisziplinäre fallübergreifende Zusammenarbeit der Jugendämter mit den Familiengerichten - zusammengefunden. Vor dem Hintergrund des zum 1. September 2009 in Kraft getretenen FamFG waren sich die Beteiligten einig, dass die institutionelle Einrichtung örtlicher Fachkreise im Land Mecklenburg-Vorpommern unter Federführung der Träger der

öffentlichen Jugendhilfe sinnvoll ist und gefördert werden soll.

Anlässlich des vorgenannten Erfahrungsaustausches ist übereinstimmend die Einrichtung einer Arbeitsgruppe – bestehend aus Vertretern der Jugendämter, der Familiengerichte sowie der beteiligten Ministerien – beschlossen worden. Diese Arbeitsgruppe hat sich mit Unterstützung des Landesamtes für Gesundheit und Soziales am 10. Dezember 2009 konstituiert und die nachfolgenden Empfehlungen zur Einrichtung örtlicher Fachkreise formuliert.

Schlagworte:
Familiengericht, Jugendamt, Kommune, Vernetzung, Kooperation, Interdisziplinarität, Kindesherausnahme, Kindeswohlgefährdung, Kinderschutz, Vormundschaftsgericht, Schutzauftrag

Herausgabedatum: 06/2010

Sprache: Deutsch

Link zum Material:
http://www.fhf-rostock.de/fileadmin/infopool/kindeswohlgefaehrdung/Jugendaemter_Familiengerichte.pdf

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Landesamt für Gesundheit und Soziales Mecklenburg Vorpommern - Landesjugendamt

Info-Pool