zur Übersicht

Eintagsfliege oder Dauerbrenner? Interkulturelle Arbeit als Querschnittsaufgabe der Jugendarbeit

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Medientyp: Print

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Das Thema ‚interkulturelle Öffnung‘ ist in den letzen Jahren immer wichtiger geworden; das Angebot der Ansätze hat sich ausdifferenziert; neue Projekte sind entwickelt worden. Der aktuelle Reader geht diesen neuen Entwicklungen nach und gibt einen Überblick über neue Ansätze und didaktische Konzepte. Der erste Teil der Broschüre beschäftigt sich mit der Entwicklung pädagogischer Ansätze von der Ausländerpädagogik über die interkulturelle Erziehung bis hin zur aktuellen Debatte um die ‚Kulturalismus-Kritik‘. Im zweiten Teil geht es insbesondere um die Frage der praktischen Umsetzung: Wie können kulturalistische Ansätze in der Jugendarbeit vermieden werden? Wie können kurzatmige ‚Eintagsfliegen‘ in Form von befristeten Einmal-Projekten verhindert und interkulturelle Ansätze als Querschnittsaufgabe in der Jugendarbeit verankert werden? Der letzte Teil der Broschüre legt einen Schwerpunkt auf die Vorstellung von unterschiedlichen interkulturellen Projekten in der Jugendarbeit, die besonders hervorzuheben und nachahmenswert sind. Im Anhang werden interessante Kontaktadressen und weiterführende Literatur zum Thema vorgestellt. - Die Broschüre vom November 2000 umfasst 64 Seiten.

Schlagworte:
Interkulturelle Erziehung, Interkulturelle Arbeit, Projekt, Jugendarbeit

Herausgabedatum: 2000

Sprache: Deutsch

Link zum Material:
http://www.idaev.de/publikationen/reader/
http://www.IDAeV.de

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V.

Kontakt:
[email protected]

Info-Pool