zur Übersicht

Digitale Spielräume. Basiswissen Computer- und Videospiele

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Materialienkategorie: Monographie / Buch

Medientyp: Print

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Kinder und Jugendliche wachsen heute mit den vielfältigen Angeboten digitaler Unterhatlungsmedien auf und nutzen vor allem Computer und Videospiele oft ohne Vorbehalte. Viele Erwachsene begegnen diesen higegen mit Skepsis oder lehnen sie ganz ab. Es fehlt ihnen an Wissen und eigenen Erfahrungen mit virtuellen Spielwelten. Aus dieser Unkenntnis erwachsen Vorurteile und Unsicherheiten. Erziehende machen sich Sorgen, weil sie nicht einschätzen können, was Kinder und Jugendliche spielen und erleben, wenn sie in virtuelle Welten eintauchen. Diese digitale Kluft zwischen den Generationen trägt dazu bei, dass den jungen Gamern, die bisweilen nicht in der Lage sind, virtuelle Spielwelten kritisch zu hinterfragen, die medienpädagogische Begleitung durch die Erziehenden fehlt. Deshalb müssen beide Gruppen den verantwortungsvollen Umgang mit den digitalen Medien lernen. Dazu bedarf es sowohl der Kenntnisse über die Erscheinungsformen virtueller Spielwelten aus auch der kritischen Auseinandersetzung mit Problemen virtueller Spielwelten.

Die Texte dieses Bandes wurden verfasst vom Spielraum-Team und möchten für Eltern, Erzieher/-innen und allgemein Interessierte das Feld Computer- und Videospiele überschaubarer machen und zur Versachlichung beitragen.

 

Winfried Kaminski, Tanja Witting (Hrsg.), kopaed Verlag, München 2007, 151 Seiten, ISBN: 978-3-86736-009-8

Schlagworte:
Medien, Medienerziehung, Medienkompetenz, Medienpädagogik, Computerspiel

Herausgabedatum: 2007

Sprache: Deutsch

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Winfried Kaminski, Tanja Witting (Hrsg.)

Info-Pool