zur Übersicht

Die Modernisierung des SGB VIII Beiträge, Anmerkungen und Hinweise aus den Jugendämtern

Handlungsfeld:

  • Andere Aufgaben
  • Hilfen zur Erziehung

Materialienkategorie: Bericht / Dokumentation

Medientyp: Internet

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Ergebnisse des 9. Expertengesprächs am 18./19. Februar 2019 in Berlin.

Im Koalitionsvertrag für die 19. Legislaturperiode wurde vereinbart, das Kinder- und Jugendhilferecht auf der Basis des vom Bundestag im Juni 2017 beschlossenen Kinder- und Jugendstärkungsgesetzes (KJSG) weiterzuentwickeln. Mit der Auftaktkonferenz des BMFSFJ im November 2018 in Berlin wurde hierzu ein breiter Dialogprozess mit allen Akteursgruppen gestartet.

Gleichzeitig wurde die Fachöffentlichkeit darüber informiert, dass 2019 unter der Leitung von Frau Parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks eine AG „Modernisierung der Kinder- und Jugendhilfe“ zu folgenden Themenschwerpunkten arbeiten wird:

  • Besserer Kinderschutz und mehr Kooperation
  • Fremdunterbringung: Kindesinteressen wahren – Eltern unterstützen – Familien stärken
  • Wirksames Hilfesystem/Weniger Schnittstellen/Mehr Inklusion
  • Prävention im Sozialraum stärken.

In den Expertengesprächen 2019 ist gemeinsam mit dem BMFSFJ geplant, diese vier Themenkomplexe ebenfalls mit Leitungskräften aus der kommunalen Praxis zu diskutieren und die identifizierten Anregungen, Hinweise und Fragen im Hinblick auf die geplante Modernisierung des SGB VIII zu dokumentieren und an das BMFSFJ übergeben.

Im neunten Expertengespräch wurden diese vier Themenkomplexe zunächst mit Leiterinnen und Leitern von Jugendämtern diskutiert und die Ergebnisse, Hinweise und Erfahrungswerte als „Stimme aus der kommunalen Praxis“ an die AG Modernisierung der Kinder- und Jugendhilfe übermittelt.

Input-Vorträge:

  • Die Modernisierung des SGB VIII: Inhalte + rechtliche Perspektiven. Was kann die Praxis leisten? (Dr. Thomas Meysen)
  • Worauf legen die Jugendämter bei der geplanten Modernisierung des SGB VIII wert? Welche Elemente und Aspekte sollten aus Sicht der kommunalen Praxis einfließen und berücksichtigt werden?
  • Besserer Kinderschutz und mehr Kooperation (Klaus Röttgen)
  • Fremdunterbringung: Kindesinteressen wahren - Eltern unterstützen - Familien stärken (Wolfgang Trede)
  • Prävention im Sozialraum stärken (Daniel Thomsen)
  • Wirksames Hilfesystem/Weniger Schnittstellen/Mehr Inklusion (Rolf Diener)
  • Diskussionsergebnisse: Inhaltliche Impulse aus dem 9. Expertengespräch

Schlagworte:
Fremdunterbringung, Inklusion, Kinderschutz, Prävention, Sozialraumorientierung, SGB VIII - Reform, Inobhutnahme, Jugendamt

Herausgabedatum: 2019

Sprache: deutsch

Link zum Material:
https://jugendhilfe-inklusiv.de/dokumentation/termin/31843

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Dialogforum "Bund trifft kommunale Praxis"

Kontakt:
Dialogforum „Bund trifft kommunale Praxis“ Inklusive Kinder- und Jugendhilfe aktiv miteinander gestalten
Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Zimmerstr. 13-15 - 10969 Berlin
Tel.: +49 30 3 90 01-1 36
Fax: +49 30 3 90 01-1 46
dialogforum@DontReadMedifu.de

Info-Pool