zur Übersicht

Die Finanzierungsproblematik von Produktionsschulen in Deutschland

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit

Materialienkategorie: Stellungnahme / Diskussionspapier

Medientyp: Internet

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Produktionsschulen sind in Bezug auf die soziale und berufliche Integration junger Menschen ein ernst zu nehmendes Bildungs- und Erziehungsangebot im Übergang Schule-Beruf. Dieses pädagogische Konzept wird im Rahmen der durch Gesetze, Verordnungen und Erlasse geregelten Bildungs- und Förderangebote nur unzureichend berücksichtigt. Ungeklärte Schnittmengen zwischen den Rechtskreisen und den länderspezifischen Schulgesetzen erschweren deutlich kohärente Angebote für eine Zielgruppe, der nicht unmittelbar eine betriebliche duale Ausbildung gelingt. In der aktuellen bildungspolitischen Diskussion über die Zukunft von notwendigen Übergangsangeboten plädieren die Autoren dafür, die Produktionsschule als Angebot der Beruflichen Bildung im Übergang Schule-Beruf, im Berufsschulsystem und an der zweiten Schwelle anzuerkennen und finanziell verbindlich abzusichern.

Schlagworte:
Arbeitspädagogik, Ausbildungssystem, Beruf, Berufliche Bildung, Berufsausbildung, Berufsausbildungsvorbereitung, Förderpädagogik, Übergang Schule – Beruf

Herausgabedatum: 2016

Sprache: deutsch

Link zum Material:
http://www.bv-produktionsschulen.de/cms/wp-content/uploads/2016/06/16-06-09-Finanzierung-von-Produktionsschulen_final.pdf - Finanzierungsproblematik von Produktionsschulen in Deutschland

Datei(en):
Finanzierungsproblematik von Produktionsschulen in Deutschland

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Martin Mertens/Frank Schobes

Info-Pool