zur Übersicht

BRJ-Stellungnahme zur SGB VIII-Reform

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Hilfen zur Erziehung
  • Jugendsozialarbeit
  • Andere Aufgaben

Materialienkategorie: Stellungnahme / Diskussionspapier

Medientyp: Print, Internet

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Am 27.09.2016 veröffentlicht der Berliner Rechtshilfefond Jugendhilfe e.V. (BRJ) eine ausführliche Stellungnahme zur ersten Arbeitsfassung des Ministeriums (BMFSFJ) zur SGB VIII-Reform. Das vom BRJ-Projekt „Zuständig bleiben. Ombudschaft für junge Menschen in schwierigen Übergängen“ verfasste Papier nimmt besonderen Bezug auf Jugendsozialarbeit und Hilfe für junge Volljährige.

Während der BRJ Neuerungen für die Gruppe der Careleaver positiv anermerkt, fällt die Bewertung des Arbeitsentwurfs insgesamt kritisch aus. Restriktivere Leistungsvoraussetzungen und mangelnde Sicherung individueller Rechtsansprüche erschwere insbesondere Erstanträge von jungen Volljährigen und damit die Erreichbarkeit dieser Altersgruppe durch die Jugendhilfe insgesamt.

 

Schlagworte:
Hilfen zur Erziehung, Jugendhilfepolitik, Kinder- und Jugendhilfe, Hilfe für junge Volljährige, SGB VIII - Reform, Eingliederungshilfe, Inklusion, Jugendsozialarbeit, Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG/SGB VIII), Care Leaver

Herausgabedatum: 2016

Sprache: deutsch

Link zum Material:
http://www.brj-berlin.de/wp-content/uploads/2014/02/2016_09_28-BRJ-Stellungnahme-SGB-VIII-Reform-final.pdf - BRJ-Stellungnahme zur SGB VIII-Reform
http://www.brj-berlin.de/ - Webseite der BRJ

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Berliner Rechtshilfefonds Jugendhilfe e.V. (BRJ)

Kontakt:
Berliner Rechtshilfefonds Jugendhilfe e.V.
Bethaniendamm 25
10997 Berlin

Telefon 030 / 61 07 66 46
Telefax 030 / 61 07 35 09
info@DontReadMebrj-berlin.de

Info-Pool