zur Übersicht

„Außerschulische Bildung“ zum Verhältnis zwischen Politik und politischer Bildung

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendschutz

Medientyp: Print

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

In Nr. 3-2006 der vom Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten herausgegebenen Zeitschrift „Außerschulische Bildung“ geht es um gegenseitige Wahrnehmung und Kooperationsbereitschaft im nicht immer einfachen Verhältnis zwischen institutionalisierter Politik und politischer Bildung.

 

In den Beiträgen erläutern Politiker/-innen ihre Erfahrungen mit politischer Bildung und ihre Erwartungen an diesen Bildungsbereich, Vertreter/-innen der politischen Bildung nehmen dazu Stellung. Vorgestellt werden Ansätze aus der Bildungspraxis, die darauf zielen, Einblicke in die Welt der Politik und deren Wirklichkeit zu ermöglichen oder für die Behauptung in der Politik und für die Wahrnehmung politischer Ämter zu qualifizieren. Dabei wird deutlich, dass politische Bildung und Politik unterschiedlichen Handlungslogiken folgen und sich im Prozess pädagogischer Professionalisierung und der Verabschiedung von politischen Gewissheiten auseinander entwickelt haben. Das hat einerseits zwar zur Entfremdung geführt, bietet andererseits aber auch Chancen, die Anforderungen von Politik und Intentionen der politischen Bildung im Interesse der Demokratie neu aufeinander zu beziehen.

 

Bestellung: Über die Geschäftsstelle des Arbeitskreises deutscher Bildungsstätten, Ivonne Jurisch, Tel. 030-400 401 12, E-Mail: jurisch@adb.de

Schlagworte:
Didaktik, Erziehungswissenschaft, Pädagogik, Politik, Politische Bildung

Herausgabedatum: 15.10.2006

Sprache: Deutsch

Link zum Material:
http://www.adb.de/node/290
www.adb.de

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e.V.

Kontakt:
Redaktion: Ingeborg Pistohl, Tel. 030-400 401 11

Info-Pool