zur Übersicht

Ansätze kommunaler Armutsprävention – Erkenntnisse aus der AWO-ISS-Studie „Kinderarmut“

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit
  • Kindertagesbetreuung
  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Förderung der Erziehung in der Familie

Medientyp: Internet

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Der grundlegende und sehr anschauliche Beitrag von Gerda Holz, Projektleiterin der AWO-ISS-Armutsstudie, analysiert, definiert und belegt empirisch das Phänomen „Kindergesicht der Armut“. Im Weiteren werden das Konzept der Kind bezogenen Armutsprävention als theoretischer und praktischer Handlungsansatz vorgestellt und durch aktuelle Beispiele aus der konkreten Präventionsarbeit der Kommunen Monheim, Nürnberg und Wiesbaden vergegenwärtigt. Den Abschluss bildet ein beispielhaftes interkommunales Netzwerk zur Entwicklung und Realisierung kommunaler Strategien zur Bekämpfung von Kinderarmut, welches vom Landschaftsverband Rheinland – Landesjugendamt - koordiniert und begleitet wird.

Schlagworte:
Armutsbekämpfung, Armut, Kommune, Kinderarmut, Präventive Hilfen

Herausgabedatum: 05.09.2011

Sprache: DE

Datei(en):
Ansätze kommunaler Armutsprävention

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Gerda Holz, Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e. V., Arbeiterwohlfahrt - Bundesverband e.V.