Achtung Icon

Relaunch - Am 19. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 19. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

zur Übersicht

Alles Mädchen. - Eine Filmreihe über Mädchen

Gemälde eines rosa Mädchenzimmers, (c) Medienprojekt Wuppertal e. V.

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Förderung der Erziehung in der Familie

Materialienkategorie: Bericht / Dokumentation

Medientyp: DVD

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Mädchen sollen heute am besten alles sein: burschikos wie Pippi Langstrumpf und feminin wie Prinzessin Lillifee zugleich. Die Vielzahl der Möglichkeiten und teils widersprüchlichen Anforderungen macht es Mädchen nicht immer leicht, ihren eigenen Weg zu finden. Gesellschaftliche Rollenbilder sind deutlich weiter und zugleich widersprüchlich geworden. Sie stellen so viele Optionen bereit, Mädchen zu sein, dass es wenig Orientierung gibt.

Der Film zeigt anhand von Porträts ganz verschiedener Mädchen der Generation Z das persönliche Erleben der weiblichen Geschlechterrolle in unserer Gesellschaft: Delia (13) ist engagiert und emanzipiert. Sie liebt es, ein Mädchen zu sein und die »typischen« Merkmale eines Mädchens selbstbewusst auszuleben, dabei sind ihr Aussehen und Verhalten wichtig. Van-Lam (17) kritisiert Mädchenklischees. Sie versucht ihnen bewusst zu widersprechen und trotzdem als Mädchen wahrgenommen zu werden. Angelina (13) würde gerne Fußball spielen, ihre Familie findet das unangebracht. Sie hinterfragt ihre eigene Rollenerwartung des Mädchenseins und die ihrer Familie. Melanie (18) ist ein Tomboy. So werden Mädchen bezeichnet, die sich entsprechend der gängigen Geschlechterrolle von Jungen verhalten und kleiden. Die lesbische Skateboardfahrerin wird oft für einen Jungen gehalten und stellt bei ihrem Hobby Cosplay (einem japanischen Verkleidungstrend) meist eine männliche Figur dar. Nadine (19) ist eine extrovertierte Muslimin. Sie verlässt das Haus meist nur geschminkt – auch wenn es zum Sport geht – und setzt sich mit ihren Einschränkungen als Mädchen auseinander.

Die Mädchen reflektieren ihr Leben und setzen sich mit ihrer Positionierung in unserer Gesellschaft sowie den Themen Anerkennung, Liebe, Freundschaft und Erwartungen auseinander. Persönliche Videotagebücher und die filmische Begleitung der Mädchen in ihrem Alltag zeichnen ein Bild der heutigen sogenannten Digital Natives.

Bonusfilme:

Typisch
Interviews mit 14- bis 17-jährigen Schüler/-innen über Rollenklischees.

Traumprinzessin
Ein lesbisches Outing an der familiären Kaffeetafel.

Ich hab da mal ‘ne Frage
Straßeninterviews über das Thema Transgender.

So lebt es sich als Trans
Transgender-Jugendliche stellen sich vor.

Intervention
Komödie über ein computergeneriertes Rendezvous.

Hormonikation
Beziehungskomödie über eine heimliche Hormonbehandlung.

Unentschlossen, untreu und, und, und
Straßeninterviews über Rollenklischees.

Once Upon a Dating Time
Ein Flirt zwischen Rotkäppchen und dem Wolf.

How to be a boy/ girl
Mädchen unterrichten Jungs im Mädchensein und umgekehrt.

Inside Out
Innenansichten einer lesbischen Schülerin.

So perfekt wie Barbie
Schülerinnenfilm über Schönheitsideale.

Expertinneninterview
mit Isolde Aigner, Dipl. Sozialpädagogin und Geschlechterforscherin.

Die professionell gestalteten Dokumentationen wurden von jungen Filmemachern als Bildungs- und Aufklärungsmittel produziert.

Bestellung über die Internetseite des Medienprojekt Wuppertal.

Schlagworte:
Film, Gender, Lebensweltorientierung, Mädchen, Sexualität, Transsexualität, Persönlichkeitsentwicklung

Herausgabedatum: 2015

Sprache: deutsch

Link zum Material:
http://www.medienprojekt-wuppertal.de/v_216 - Link zu weiteren Informationen und zur Bestellmöglichkeit der Publikation

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Medienprojekt Wuppertal e.V.

Kontakt:
Medienprojekt Wuppertal e.V.

Info-Pool