Kindertagesbetreuung / Gesundheit

Workshops vermitteln Know-How für eine gesündere Ernähnung in Bayerns Kitas

Ernährungsminister Helmut Brunner will die Verpflegung in Kindertagesstätten verbessern.

04. März 2010, München. Der Minister hat jetzt das Angebot der bayernweit acht Schwerpunktämter für Ernährung in Ansbach, Augsburg, Bayreuth, Ebersberg, Fürstenfeldbruck, Landshut, Regensburg und Würzburg um einen neuen Baustein erweitert: Von sofort an veranstalten die Ämter an 44 Orten in Bayern zweiteilige, praxisbezogene Workshops unter der Leitung von Fachkräften für Kinderernährung. Sie sollen unter dem Motto „Leichter als gedacht - Gesundheitsförderliches Essen in Kindertagesstätten“ den Entscheidungsträgern im Verpflegungsbereich wertvolle Informationen zur Bewertung und Optimierung der Speisepläne vermitteln. Ein intensiver Erfahrungs- und Wissensaustausch soll dabei helfen, kreative und passgenaue Lösungen für die eigene Einrichtung zu finden. „Wir wollen die gesunde und ausgewogene Ernährung auch in Kindertagesstätten zur Selbstverständlichkeit machen“, so der Minister. Denn für das lebenslange Ernährungsverhalten der Menschen seien gerade die ersten Lebensjahre prägend. Laut Brunner wird heute bereits ein Viertel aller Kinder regelmäßig in Kindertagesstätten verpflegt.

Die Anmeldungen für die Workshops nehmen die acht Schwerpunktämter für Ernährung in den einzelnen Regierungsbezirken entgegen. Die Adressen, Termine und weitere Informationen sind im Internet unter www.ernaehrung.bayern.de zu finden. 

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

 

Info-Pool