Kindertagesbetreuung

Über 60 Kitas, Horte und Grundschulen werden "Haus der kleinen Forscher"

Ein kleiner Junge ist als Entdecker verkleidet, er trägt einen Hut und hat eine Lupe in der Hand. Der andere Junge trägt eine Fliegerbrille und hält ein Flugzeug in der Hand.
Bild: © Alexandr Vasilyev - Fotolia.com

Für ihr nachhaltiges Engagement in der frühen MINT-Bildung werden am 4. Juni auf der 3. Sachsen-Gala über 60 Einrichtungen als "Haus der kleinen Forscher" zertifiziert.

Kinder sind von Natur aus kleine Forscher, sie entdecken jeden Tag die Welt um sich herum. Pädagogische Fach- und Lehrkräfte aus immer mehr Kitas, Horten und Grundschulen begleiten sie dabei und fördern ihren natürlichen Entdeckergeist. Für ihr nachhaltiges Engagement in der frühen MINT-Bildung werden in Sachsen über 60 Einrichtungen als "Haus der kleinen Forscher" zertifiziert.

Die "3. Sachsen-Gala" eröffnen Kultusministerin Brunhild Kurth und Michael Fritz, Vorstandsvorsitzender der Stiftung "Haus der kleinen Forscher". Im Leipziger Zoo erfolgt die festliche Übergabe der Zertifikate durch die Präsidenten und Mitarbeiter der Netzwerkpartner der Stiftung: der Handwerkskammern Chemnitz, Dresden und zu Leipzig, der Industrie- und Handelskammer Chemnitz, dem Landkreis Mittelsachsen in Zusammenarbeit mit der TU Freiberg und der Stadt Zwickau.

Die Zertifizierungs-Gala "Haus der kleinen Forscher" mit Kultusministerin Brunhild Kurth findet statt am:

4. Juni 2015, 17:30 Uhr im Zoo Leipzig-Gondwanaland, Raum Mekong
Pfaffendorfer Str. 29, 04105 Leipzig.

Hintergrundinformation

Die gemeinnützige Stiftung "Haus der kleinen Forscher" engagiert sich mit einer bundesweiten Initiative für die Bildung von Kindern im Kita- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik. Sie unterstützt mit ihren Angeboten pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei, Mädchen und Jungen bei ihrer Entdeckungsreise durch den Alltag zu begleiten. Partner der Stiftung sind die Helmholtz-Gemeinschaft, die Siemens Stiftung, die Dietmar Hopp Stiftung, die Deutsche Telekom Stiftung und die Autostadt in Wolfsburg. Gefördert wird sie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Kultus vom 01.06.2015

Info-Pool