Kindertagesbetreuung

U3-Ausbau: Bayern hat zwei Drittel der Wegstrecke bewältigt

Bei ihrer Aufgabe, genügend Plätze für unter Dreijährige zu schaffen, wurden die bayerischen Kommunen laut Bayerns Familienministerin Christine Haderthauer noch nie so gut unterstützt wie heute.

"Der Bund beteiligt sich an dem bis 2013 laufenden Förderprogramm mit rund 340 Millionen Euro. Wenn der Ausbau so dynamisch weitergeht wie bisher, sind diese Bundesmittel aber bereits Mitte 2010 in voller Höhe bewilligt und wir werden Landesmittel in die Hand nehmen. Nach den derzeitigen Planungen der Kommunen rechne ich damit, dass wir sogar mehr als die bereits vorgesehenen 100 Millionen Euro Landesmittel benötigen. Der Freistaat wird deshalb, vorbehaltlich der Zustimmung des Landtags, weitere 60 Millionen Euro für die Förderung im Haushalt bereit stellen. Ich bin froh, dass ich damit, trotz angespannter Finanzlage, allen Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern in Bayern, die Betreuungsplätze für unter Dreijährige schaffen wollen, die staatliche Förderung garantieren kann!", so Christine Haderthauer.

Die Nachfrage bei den Kommunen ist laut Haderthauer riesig: "2010 verspricht für den Ausbau der Kindertagesbetreuung in Bayern ein 'Spitzenjahrgang' zu werden! Die für den Ausbau zuständigen Kommunen legen jetzt den Turbo ein. Für 2010 haben sie 252 Millionen Euro beantragt. Das Fördervolumen würde sich damit auf eine halbe Milliarde Euro verdoppeln. Nach Abschluss der Baumaßnahmen werden wir für rund 28 Prozent der unter Dreijährigen in Bayern Plätze haben, insgesamt 90 000. Ich bin überzeugt, dass wir bei diesem Tempo unser Ziel, Plätze für etwa 31 Prozent der unter Dreijährigen in Bayern, bereits bis Ende 2012 erreichen werden, ein Jahr früher als geplant!"

Bayern benötigt nach Berechnungen des Deutschen Jugendinstituts bis 2013 durchschnittlich Plätze für etwa 31 Prozent der unter Dreijährigen. Derzeit steht in Bayern für rund 22 Prozent der unter Dreijährigen ein Betreuungsplatz in einer Kindertageseinrichtung oder in Kindertagespflege zur Verfügung. Damit sind in Bayern bereits über zwei Drittel der Wegstrecke bewältigt. Jede Baumaßnahme, mit der Kommunen neue Plätze für unter Dreijährige schaffen, wird mit bis zu 80 Prozent staatlich gefördert. 

Info-Pool