Kindertagesbetreuung / Gesundheit

Schwesig: Gesunde Kinder brauchen gesunde Erzieherinnen und Erzieher

Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Manuela Schwesig hat gestern die Initiative der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung (LVG) und der Unfallkasse zum diesjährigen Kindergartentag gewürdigt, der in Mecklenburg-Vorpommern am 12. Mai 2012 zum dreizehnten Mal begangen wird.

"Es ist erfreulich, dass rund 530 Erzieherinnen und Erzieher am Kindergartentag teilnehmen werden und sich mit dem Thema Gesundheitsförderung und Prävention für Kinder aber auch für sich selbst beschäftigen werden", sagte Schirmherrin Manuela Schwesig.

Die Ministerin verwies in diesem Zusammenhang auf die Verantwortung der Arbeitgeber für die betriebliche Gesundheitsförderung. "Nur gesunde Erzieherinnen und Erzieher können den Kindern in Sachen Gesundheitsvorsorge ein gutes Vorbild sein. Deshalb ist es auch wichtig, die Gesundheit der Beschäftigten in den Kitas und Krippen Mecklenburg-Vorpommerns zu fördern", so Schwesig.

Die Programmvielfalt des Kindergartentages spiegelt die vielen Aspekte der Gesundheitsförderung wider, denen die Kita gerecht werden muss. So geht es um seelische Kindergesundheit, Spiel und Entwicklung, Übergewicht und Unfälle sowie Hygienefragen.

Gesundheitsförderung in den Kindertagesstätten hat nach Aussage der Ministerin auch ganz entscheidend mit den Rahmenbedingungen zu tun. Dazu gehören auch kleinere Gruppen. Hier ist das Land auf einem guten Weg mit der geplanten Absenkung des Betreuungsschlüssels in den Kitas auf 1:15.

Ministerin Schwesig kündigte in diesem Zusammenhang an, dass sie weiterhin Projekte der LVG fördern wird. "Ich freue mich, dass ein neuer Vorstand einen Neuanfang beginnt und setze auf eine konstruktive Zusammenarbeit."

Quelle: Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales

Info-Pool