Kindertagesbetreuung / Demokratie

Save the Date: Fachtagung „Früh übt sich. Bildung für Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung“

Drei Stecknadeln in einem Terminkalender
Bild: © Itan1409 - Fotolia.com

Am 06. und 07. November 2019 veranstaltet die Koordinierungsstelle „Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung“ unter dem Titel „Früh übt sich“ eine Fachtagung in Berlin. Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern von Bund, Ländern, Kommunen und Wohlfahrtsverbänden werden zentrale Fragen der frühen Demokratiebildung und Vielfaltpädagogik diskutiert und eine Bilanz zur bisherigen Projektumsetzung gezogen.

Mit dem Kooperationsprojekt „Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung“ wollen die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege, die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ und das Bundesfamilienministerium dazu beitragen, Partizipation und Diversitätsbewusstsein in Kindertageseinrichtungen und -tagespflege nachhaltig zu stärken. Kurz vor dem Ende der aktuellen Förderphase im Dezember 2019 ist es Zeit, Bilanz zu ziehen und die Erkenntnisse des Projekts zu reflektieren.

Fachtagung diskutiert zentrale Fragen der frühen Demokratiebildung

Im Rahmen der Fachtagung am 06. und 07. November 2019 sollen zentrale Fragen der frühen Demokratiebildung und Vielfaltspädagogik diskutiert werden. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der gesellschafts- und fachpolitischen Relevanz des Themenfeldes sowie seiner rechtlichen und strukturellen Rahmung. Außerdem werden konkrete Ergebnisse aus den Einzelvorhaben vorgestellt und diskutiert.

Die Veranstaltung richtet sich an Vertreterinnen und Vertreter von Bund, Ländern, Kommunen und Wohlfahrtsverbänden sowie Fachberatungen und Kita-Leitungen.

Die Teilnahme ist kostenlos.
Nähere Informationen zum Programm und zur Anmeldung sind ab Mai 2019 unter www.duvk.de/fachtagung2019 zu finden.

Über das Projekt

„Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung“ ist ein Kooperationsprojekt der sechs Spitzen­verbände der Freien Wohlfahrtspflege, der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ und des Bundesfamilienministeriums. Das Vorhaben wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ zunächst bis Ende 2019 gefördert. Das Vorhaben richtet sich an pädagogische und nicht‐pädagogische Fachkräfte, Eltern und Elternver­tretungen sowie Kinder. Diese drei Ziel­gruppen sollen für Erschei­nungsformen von Demo­kratie­feindlichkeit und gruppen­bezogener Menschen­feindlich­keit sensibilisiert und in einem kompetenten Umgang mit diesen Phäno­menen gestärkt werden. Zugleich soll damit ein Beitrag zur Qualitäts­ent­wicklung im Bereich der frühen Bildung geleistet werden.

Weitere Informationen zum Projekt unter: www.duvk.de

Info-Pool