Kindertagesbetreuung / Qualifizierung

Qualität in Kindertagesstätten: KitaStar 2013 verliehen

bunte Buchstaben ergeben das Wort Kita
Bild: © Photo SG- Fotolia.com

Die element-i-Bildungsstiftung hat den Kita-Innovationspreis KitaStar 2013 an drei Kindertageseinrichtungen verliehen, deren Qualitätsentwicklung und -sicherung vorbildlich ist. Ausgezeichnet wurden Kindertagesstätten in Freiburg, Saarlouis sowie in Großbettlingen bei Nürtingen.

Heute sind Kindertagesstätten Bildungseinrichtungen, für die Bildungspläne gelten. Doch wie gelingt die Umsetzung der umfangreichen Vorgaben? Welche Methoden helfen Kita-Teams dabei, eine hohe pädagogische Qualität zu entwickeln und zu sichern? Studien zeigen, dass die Bandbreite groß ist: Während viele Einrichtungen das Thema Qualitätsentwicklung erst gerade in den Blick nehmen, haben andere dafür bereits Instrumente und Maßnahmen eingeführt und nutzen sie erfolgreich. Drei dieser Kindertagesstätten, die mit gutem Beispiel vorangehen und anderen mit ihrer Arbeit Impulse geben können, zeichnete jetzt die element-i-Bildungsstiftung in Stuttgart mit dem KitaStar 2013 aus.

KitaStar in Gold: Kindertagesstätte „Haus für Kinder am Hirzberg“, Freiburg

Kita-Leiterin Maria Matzenmiller und ihr Team zeigen eindrucksvoll, wie hoch professionelle Arbeit in einer Kindertagesstätte aussehen kann. Die Einrichtung arbeitet nach dem sogenannten infans-Konzept. Großen Wert legt dieser Ansatz auf eine genaue Beobachtung jedes einzelnen Kindes und seiner Interessen. Die Erzieherinnen und Erzieher halten ihre Eindrücke in Beobachtungsbögen fest und besprechen sie im Team. Dabei spielt auch das Nachdenken darüber, welche eigenen Haltungen der Fachkräfte in die Interpretation einfließen, eine Rolle. So gewonnene Erkenntnisse bilden die Grundlage für das pädagogische Handeln im Kita-Alltag mit den Kindern. „Das ‚Haus für Kinder am Hirzberg’ in Freiburg besticht durch ein sehr professionelles und gut strukturiertes Qualitätsmanagement mit klaren Regelungen und Zuständigkeiten. Qualitätsmanagement ist etwas, das in dieser Einrichtung wirklich lebt. Dem Team gelingt es, eine systematische Orientierung am Kind und ein sehr  anspruchsvolles pädagogisches Konzept mit umfangreicher Beobachtung und Dokumentation sehr gut mit der Praxis zu verschränken“, schreibt die Jury in ihrer Begründung für die Vergabe des KitaStar 2013 in Gold an die Kindertagesstätte „Haus für Kinder am Hirzberg“ in Freiburg. „Ebenfalls beeindruckend ist die hohe fachliche Qualifikation der Erzieherinnen und Erzieher in den Bildungsbereichen, für die sie zuständig sind. Das Team setzt das infans-Konzept mit Überzeugung und Begeisterung um. Auch zahlreiche Veröffentlichungen in Fachzeitschriften sind Ausdruck davon. Es stellt die eigene Arbeit für andere strukturiert dar und  übernimmt damit  eine Leuchtturmfunktion“, heißt es in der Jury-Begründung weiter.

Laudator Clemens Matthias Weegmann von der auslobenden element-i-Bildungsstiftung gratulierte Kita-Leiterin Maria Matzenmiller zum KitaStar 2013 in Gold. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

KitaStar in Silber: Evangelische Kindertagesstätte Saarlouis

Wer die Evangelische Kindertagesstätte Saarlouis betritt, trägt sich in ein Anwesenheitsbuch ein: Das gilt auch für die 70 Kinder zwischen null und sechs Jahren, die die Einrichtung besuchen. Ein gutes Beispiel für den Grundsatz der Teilhabe (Partizipation), der sich als Leitgedanke durch die Arbeit in dieser Einrichtung zieht. In ihrer Begründung für die Verleihung des KitaStar 2013 in Silber an die Evangelische Kindertagesstätte Saarlouis schreibt die Jury: „In überzeugender Weise spiegelt sich dieser Partizipationsgedanke in der Art, wie Kita-Leiterin Susanne Fritsch, ihr Team und der Träger Qualitätsgrundlagen für ihre pädagogische Arbeit legen und in der Praxis einführen. Die gelebten demokratischen Prozesse auf allen Ebenen haben die Jury sehr beeindruckt. Das führt unter anderem dazu, dass das Engagement für die Qualitätsentwicklung im Team hoch ist. Mit dem Qualitätshandbuch und den Verfahrensanweisungen für die Praxis sind die Fachkräfte daher eng vertraut.“ Die Kindertagesstätte arbeitet auf Grundlage des Saarländischen Bildungsplans und orientiert sich an der Reggio-Pädagogik. 2012 erhielt die Einrichtung das Gütesiegel „Beta“ der Bundesvereinigung Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder e.V. Seit 2008 gehört die Kita zu den vier Konsultationseinrichtungen im Saarland und führt umfangreiche Hospitationen durch. Das Feedback der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die jeweils eine bestimmte Beobachtungsaufgabe übernehmen, gibt dem Kita-Team wichtige Impulse für die Weiterentwicklung der eigenen Arbeit.

Jury-Mitglied und Laudatorin Melanie Gabert, Leiterin Produktmanagement für edukatives Spielmaterial bei der Dusyma Kindergartenbedarf GmbH in Schorndorf, überreichte die Auszeichnung an Einrichtungsleiterin Susanne Fritsch. Die ausgezeichnete Kita kann sich über einen Dusyma-Gutschein im Wert von 1.000 Euro freuen.

KitaStar in Bronze: Kindertagesstätte „Am See“, Großbettlingen

„Die Kita ‚Am See’ überzeugt mit einem sehr gut aufbereiteten, systematisch dargestellten Konzept, das vom Kind und seinen Bedürfnissen ausgeht und eine Vielzahl von Instrumenten nutzt, um die pädagogische Qualität zu sichern und weiter zu entwickeln“, erklärt die Jury in ihrer Begründung für die Verleihung des KitaStar 2013 in Bronze an die Kindertagesstätte „Am See“ in Großbettlingen. Über 100 Kinder besuchen die Ganztagseinrichtung mit ihren ebenfalls bereits ausgezeichneten Funktionsräumen. Jede der Erzieherinnen ist für zirka zehn Bezugskinder sowie für einen bestimmten Bildungsbereich zuständig. Die Jury betont die besondere Leistung, die es bedeutet, ein Funktionsraumkonzept in einem großen Haus so gut umzusetzen, dass dabei auch jüngere Kinder ausreichend Sicherheit und Orientierung erfahren. Die Leitlinien der Pädagogik erarbeiteten Kita-Team, Träger und Eltern gemeinsam. Bei der Umsetzung unterstützen Beobachtungs- und Dokumentationsinstrumente (infans) das Team. Das Preisgericht schreibt: „Für sehr erwähnenswert hält es die Jury, dass das Team einen ganzheitlichen Ansatz realisiert und viele Expertinnen und Experten sowie Eltern gut in die Kita-Arbeit einbindet. Dies trägt zu einer besonderen Qualität bei."

Laudatorin und Jurymitglied Christina Henning, Redaktion Frühpädagogik beim Cornelsen Verlag in Berlin, gratulierte Kita-Leiterin Erika Schreck zum KitaStar 2013 in Bronze. Mit dem Preis sind pädagogische Fachbücher im Wert von 500 Euro verbunden.

Mitglieder der Fachjury

Der ehrenamtlichen Jury für den KitaStar 2013 gehörten an:

  • Melanie Gabert, Leiterin Produktmanagement für edukatives Spielmaterial, Dusyma Kindergartenbedarf GmbH, Schorndorf
  • Christina Henning, Redaktion Frühpädagogik, Cornelsen Verlag, Berlin
  • Carola Kammerlander, Pädagogische Geschäftsführerin, Konzept-e für Kindertagesstätten gGmbH, Stuttgart
  • Prof. Dr. Susanne Viernickel, Alice Salomon Hochschule, Berlin
  • Waltraud Weegmann, Geschäftsführerin, Konzept-e für Kindertagesstätten gGmbH, Stuttgart

Quelle: element-i (Konzept-e für Kindertagesstätten gGmbH) vom 15.10.2013

Info-Pool