Kindertagesbetreuung / Qualifizierung

Qualifizierung von Kindertagespflegepersonen: Kindersicherheit hat hohe Relevanz

Kleinkind hält sich an einem Zaun fest
Bild: © Maria Sbytova - Fotlolia.com

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e.V. und die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen führen seit 2016 gemeinsam Seminare zum Thema „Kindersicherheit und Unfallverhütung in der Kindertagespflege“ durch. Eine Umfrage unter den Referent(inn)en zeigt, die Bedarfe und was bisher erreicht wurde.

Die Seminare der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Mehr Sicherheit für Kinder e.V. und die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen (UK NRW) richten sich an Referentinnen und Referenten, die in der Qualifizierung von Kindertagespflegepersonen in NRW tätig sind. Ziel dieser Kooperation ist der Aufbau eines qualifizierten Referen(tinn)enpools.

Auf Initiative der UK NRW hat die BAG Anfang des Jahres 2020 eine Befragung dieses Referen(tinn)enpools durchgeführt. Ziel der Befragung war, die Nachfrage des Pools seit 2016 zu erfassen sowie mögliche inhaltliche und methodische Optimierungsbedarfe des Seminares zu ermitteln.

Die Auswertung der Umfrage zeigte, dass ca. 90 Prozent der Referentinnen und Referenten Qualifizierungen zu dem Thema Kindersicherheit und Unfallverhütung in der Kindertagespflege durchgeführt haben. So wurden in den Jahren von 2016 bis 2019 allein von den befragten Referenten ca. 1.150 Kindertagespflegepersonen in rund 100 Veranstaltungen geschult. Die Ergebnisse zeigten ebenfalls, dass zwei Drittel aller Befragten sich weitere Veranstaltungen zum Thema Kindersicherheit und Unfallverhütung wünschen.

„Diese Auswertungsergebnisse sind ein wichtiger Impuls, unsere Kooperation fortzuführen und weiterzuentwickeln. So werden wir unsere Seminare auch weiterhin anbieten und zusätzlich einen Fachtag mit neuen fachlichen Impulsen für diese Zielgruppe entwickeln. Hier soll neben der Vermittlung von Fachinformationen der fachliche Austausch zu den Themen Kindersicherheit und Unfallverhütung in der Kindertagespflege gestärkt werden“, sagen Christiane Schulze und Uwe Hellhammer von der Unfallkasse NRW und Andreas Kalbitz, Geschäftsführer der BAG in Bonn.

Weitere Informationen

Wer auf der Suche nach Referentinnen und Referenten zum Thema Kindersicherheit und Unfallverhütung in der Kindertagespflege ist, findet Referent(inn)en in der Datenbank der BAG.

Auf den Seiten der Unfallkasse NRW können sich Interessierte über das Seminar „Kindersicherheit und Unfallverhütung in der Kindertagespflege“ informieren. Eine Anmeldung für die nächste Veranstaltung am 20./21. November 2020 ist bereits möglich.

Über die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Mehr Sicherheit für Kinder e.V.

Die BAG Mehr Sicherheit für Kinder e.V. informiert über die Verhütung von Kinderunfällen, gibt zahlreiche Broschüren zur Kindersicherheit heraus und veranstaltet Fortbildungen. Unterstützt durch verschiedene Bundesministerien und weitere Institutionen setzt die BAG sich dafür ein, Kinderunfälle zu reduzieren und innovative Präventionsmaßnahmen für Heim und Freizeit sowie Kooperationen auf nationaler und internationaler Ebene voran zu bringen.

Quelle: BAG Mehr Sicherheit für Kinder e.V. vom 30.04.2020

Info-Pool