Kindertagesbetreuung / Kindheitsforschung

Norwegen untersucht Qualität der Kindertagesbetreuung

Høgskolen i Oslo og Akershus - GoBaN - Logo
Bild: Høgskolen i Oslo og Akershus

Unter dem Titel ‚GoBaN‘ (Gode barnehager for barn i Norge, auf Deutsch: Gute Kindergärten für Kinder in Norwegen) läuft in Norwegen das größte bisher da gewesene Forschungsprojekt im Bereich der Kindertagesbetreuung. Es nimmt die Qualität von Kindergärten unter die Lupe und wie sich diese auf die Kinder in den Kindergärten auswirkt.

Das Projekt möchte untersuchen, was einen guten Kindergarten auszeichnet und welche Faktoren sich auf das Wohlbefinden, die Leistung und die Entwicklung von Kindern auswirken.

'GoBaN' ist als Langzeitstudie angelegt und basiert auf der Forderung des norwegischen Bildungs- und Forschungsministeriums nach wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen zur frühkindlichen Betreuung und Erziehung in Norwegen. Diese beginnt in Norwegen sehr früh und Kinder verbringen sehr viel Zeit in Betreuungseinrichtungen. Das Interesse des Ministeriums ist es, das Verhältnis zwischen Bildungs- und psychologischen Prozessen und strukturellen Prozessen besser zu verstehen. Ein Schwerpunkt der Forschungsarbeit liegt auf der Beziehung zwischen Betreuungspersonal und den Kindern sowie auf der Kind-Kind-Beziehung.

Im Rahmen der Forschungsarbeit werden 1600 Kinder in 80 unterschiedlich ausgestatteten Kindergärten des Landes in ihrer Entwicklung begleitet. GoBaN ist eine Kooperation von nationalen und internationalen Partnern, unter anderem der Hochschule Oslo und  Akershus (HiOA), der Universität Stavanger (UiS), der Hochschule Vestfold (HiVe), der Universität in Nordland sowie der University of London und des niederländischen Child Research Consortium (NCKO).

Weitere Information (auf Norwegisch und Englisch) zu dem Forschungsprojekt sowie zum derzeitigen Stand der Erkenntnisse auf der Website von GoBaN.

INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0