Kindertagesbetreuung / Qualifizierung

Mehr Chancengerechtigkeit schon in der Kita – Ausweitung der Qualifizierung frühstart nach Nürnberg

Mädchen malt auf Tafel
Bild: © Helene Souza / pixelio.de

Die Gemeinnützige Hertie-Stiftung weitet ihre Bildungsoffensive „frühstart“ nach Bayern aus. Nürnberg ist die erste Partnerstadt, in der die Fortbildungen ab sofort beginnen.

frühstart ist ein umfangreiches Qualifizierungsprogramm für Kita-Fachkräfte an Standorten mit besonderen Herausforderungen, in denen unterschiedliche Lebensformen, Sprachen und Kulturen aufeinandertreffen. In den kommenden zwei Jahren erweitern die 13 beteiligten Nürnberger Kitas ihre Kompetenzen für die Themen „Vielfalt gestalten“, „Eltern beteiligen“, „Sprache fördern“. Ziel ist, die Qualität der pädagogischen Arbeit zu optimieren, um die Kinder frühzeitig und mit Unterstützung durch Eltern und Erzieher gestärkt in die Welt der Vielfalt zu schicken.

Der Bildungserfolg von Kindern in Deutschland hängt stark von der sozialen Herkunft und der Unterstützung durch die Eltern ab. Die entscheidenden Weichen werden bereits während der Kindergartenzeit gestellt. Viele Krippen und Kitas sehen sich mit unterschiedlichen sozialen und materiellen Ausgangslagen, Sprachen und Kulturen der Kinder konfrontiert – hier setzt frühstart an. Das Projekt bietet neben intensiven Fortbildungen für das gesamte Team der Kita auch eine alltagsbegleitende Praxisberatung an und bezieht neben den Eltern die Träger der Kitas und ehrenamtliche Brückenbauer mit in den Prozess ein. Die Stadt Nürnberg ist aktiver Partner und begleitet die Vernetzung aller Projektbeteiligten vor Ort – Erzieher, Eltern und Ehrenamtliche. Damit bietet das Qualifizierungsprogramm ein erprobtes Modell für Länder, Kommunen, Kitas und Eltern, in dem Chancengerechtigkeit bereits ab der Kita gefördert wird.

Die Gemeinnützige Hertie-Stiftung führte das Programm frühstart im Jahr 2004 in Hessen ein. 2012 erfolgte die Ausweitung nach Rheinland-Pfalz und jetzt auch nach Bayern. Das Referat für Jugend, Familie und Soziales der Stadt Nürnberg ist an der Umsetzung beteiligt, gemeinsam wurden die folgenden 13 Kindertageseinrichtungen für die Teilnahme an der Qualifizierung ausgewählt:

 

  • Haus für Kinder Adam-Klein-Straße
  • Kindergarten Elsa-Brändström-Straße
  • Kindergarten Grünewaldstraße
  • Kindergarten Kupferstraße
  • Kindergarten Reuterbrunnen
  • Kindergarten Salzbrunnerstraße
  • Bayr. Rotes Kreuz KV Nürnberg: BRK Kindergarten Lindenhain
  • Ev. Luth. Diakoniewerk Neuendettelsau: Integrative Kindertagesstätte Stadtspatzen
  • Gemeinnützige Paritätische Kindertagesbetreuung GmbH Nordbayern: Kinderhaus Leolino
  • Humanistischer Verband Deutschlands – Bayern: Humanistischer Kindergarten St. Peter
  • Kath. Kirchenstiftung St. Anton: Kath. Kindergarten St. Anton
  • Rückenwind e.V.: Kinderhaus Rückenwind
  • Rummelsberger Dienste für junge Menschen gGmbH: Ev. Kindergarten Lichtenhof

Quelle: Gemeinnützige Hertie-Stiftung vom 02.10.2014

Info-Pool