Kindertagesbetreuung

Kitas in Rheinland-Pfalz bieten mehr Plätze für Kinder unter drei Jahren

„Der Ausbau der Betreuungsangebote für Kinder unter drei Jahren geht im Land unvermindert mit hohem Tempo voran. Nach der aktuellen Auswertung der Kita-Statistik kann mit knapp 26.900 Plätzen für rund 28 Prozent aller Kinder dieser Altersgruppe ein Erziehungs- und Betreuungsangebot in einem Kindergarten oder einer Kinderkrippe gemacht werden. Bis zum 1. Februar 2011 ist damit seit dem Start des Landesprogramms ,Zukunftschance Kinder - Bildung von Anfang an“ vor fünf Jahren die Zahl der Plätze für Kinder unter drei Jahren in Kitas um mehr als 250 Prozent gestiegen.“ Das teilte Bildungs- und Jugendministerin Doris Ahnen am 05. Februar 2011 mit und dankte in diesem Zusammenhang den kommunalen und freien Trägern für ihr Engagement.

Beim Vergleich mit den Daten der vom Landesjugendamt genehmigten Plätze von Ende Juli 2010 zeige sich, dass mit einem Plus von annähernd 3.700 Plätzen der höchste Zuwachs innerhalb eines halben Jahres seit Einführung der Statistik zu verzeichnen sei. „Kommunen und freie Träger haben ganz offensichtlich ihre Ausbauplanungen auf den zum 1. August 2010 in Kraft getretenen Rechtsanspruch für Zweijährige auf einen Kindergartenplatz abgestellt und darauf mit einem deutlich gesteigerten Platzangebot reagiert“, hielt Doris Ahnen fest. Der größte Teil des gesamten Zuwachses im Platzangebot für Kinder unter drei Jahren sei in Kindergartengruppen erfolgt, die für zweijährige Kinder geöffnet seien und dafür auch beim Erziehungspersonal eine personelle Aufstockung erhielten. In Kindergärten gebe es insgesamt mittlerweile knapp 22.000 Plätze für Kinder unter drei Jahren. Erfreulich sei, dass seit Mitte 2010 auch das Angebot an Krippenplätzen weiter auf jetzt 4.925 Plätze gewachsen sei.

Info-Pool