Kindertagesbetreuung / Förderinformationen

Kindergärten online: Förderverein ermöglicht kostenfreie Webseitengestaltung

Mädchen sitzt vor einem Computerbildschirm
Bild: Ich-und-Du / pixelio.de

Kindertagesstätten oder pädagogische Einrichtungen, die für Kinder eine Webseite benötigen oder ihrer bereits bestehenden einen neuen ansprechenden Anstrich verleihen möchten, können sich beim Förderverein für regionale Entwicklung e.V. bewerben.

Die eigene Webseite des Kindergartens oder der pädagogischen Einrichtung für Kinder ist eine einfache und schnelle Möglichkeit, um mit Eltern, Erziehern und Pädagogen, anderen pädagogischen Einrichtungen oder Fördervereinen in Kontakt zu treten und sich auszutauschen. Auf diesem Wege kann über die Einrichtung, das pädagogische Konzepte und Veranstaltungen informiert werden. Durch das einfach zu bedienende integrierte Redaktionssystem können Einrichtungen die Verwaltung und Pflege der Homepage ohne Programmierkenntnisse vornehmen. Zusätzliche Förderprogramme, wie das passwortgeschützte Intranet oder eine mobile Ansicht für Smartphones und Tablets, erleichtern die tägliche Arbeit. Sämtliche Förderprogramme des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V. sind für die Projektpartner kostenfrei.

Der Förderverein für regionale Entwicklung e.V. blickt auf ein mehr als 10-jähriges Bestehen und auf über 3.000 Projekte zurück und hat dabei stets die Bedürfnisse seiner Projektpartner im Blick. "Kindergärten online" heißt das Förderprogramm, dass eine kostenfreie Erstellung von Webseiten ermöglicht. Lediglich für die Einrichtung der Internetadresse und den benötigten Speicherplatz fallen kostenreduzierte Gebühren für Projektpartner an.

Die "Azubi-Projekte" des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V. macht die kostenfreie Erstellung der eigenen Homepage durch die enge Zusammenarbeit mit Auszubildenden möglich. Die Auszubildenden kommen aus den Bereichen Kaufmann/-frau für Büromanagement, Mediengestalter/in Digital + Print und Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung. In der Begleitung der zahlreichen Projekte erleben die Auszubildenden somit eine praxisnahe Ausbildung und einen optimalen Berufseinstieg.

Weiterführende Informationen erhalten Interessierte unter www.kindergaerten.azubi-projekte.de.

Quelle: Pressemitteilung des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V. vom 10.11.2015