Kindertagesbetreuung / Ganztagsbildung

Instrumente für die Qualitätsentwicklung des Ganztags in NRW

Zwei Schülerinnen
Bild: © Christian Schwier - Fotolia.com

Schulministerin Sylvia Löhrmann und Bernd Neuendorf, Staatssekretär im Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, haben das neue Selbstevaluationsinstrument zur Qualitätsentwicklung in Ganz­tagsschulen der Sekundarstufe I (QUIGS Sek I) vorgestellt.

QUIGS Sek I dient als Arbeitshilfe zur internen Evaluation des Ganz­tags. Es bietet Schulen und ihren Partnern die Möglichkeit, Handlungs­ziele zu definieren und umzusetzen sowie Strategien zur Verankerung von Qualitätsarbeit zu entwickeln. Ziel ist, die Praxis von Ganztags­schulen kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Ministerin Löhrmann erklärte: „Mit dem Selbstevaluationsmaterial sind die Schulen und ihre am Ganztag beteiligten außerschulischen Partner optimal ausgerüstet, um die Qualität des Ganztags zu erfassen und weiterzuentwickeln. Wir wollen die Schulen in die Lage versetzen, in eigener Verantwortung ihre Schulentwicklung ihren Bedürfnissen anzu­passen. Dabei befinden sich an den Schulen alle Beteiligten und Partner in einer Verantwortungsgemeinschaft.“

Mehr Träger der Kinder- und Jugendhilfe gewinnen

Staatssekretär Neuendorf betonte: „Die Qualitätsentwicklung der Ganztagschule in Nordrhein-Westfalen ist eine Aufgabe, an der sich auch die außerschulischen Partner beteiligen. Dank der Zusammenarbeit zwi­schen Schule und Partnern aus der Jugendhilfe, Kultur und dem Sport hat sich der Ganztag von Beginn an erfolgreich entwickelt. QUIGS für die Sekundarstufe I unterstützt die teamorientierte Qualitätsentwicklung aller Beteiligten. Ich hoffe, dass wir dadurch noch mehr Träger der Kin­der- und Jugendhilfe für die Mitgestaltung des Ganztags gewinnen kön­nen.“

QUIGS Sek I enthält Checklisten zur Evaluation der pädagogischen Handlungsfelder Lernzeiten, Hausaufgaben, außerunterrichtliche Ange­bote und Gestaltung der Mittagszeit. Das Material kann von Lehrkräften und pädagogischen Fachkräften unter Beteiligung der Schülerinnen und Schüler sowie der Eltern genutzt werden. Die Schulen können die Checklisten flexibel an ihren jeweiligen Entwicklungsbedarf anpassen.

Hintergrundinformationen

QUIGS Sek I ist im Auftrag des Ministeriums für Schule und Weiterbil­dung und des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport von der Serviceagentur „Ganztägig lernen NRW“ am Institut für soziale Arbeit in Münster entwickelt worden. In Zusammenarbeit mit Wissen­schaft, Schulaufsicht, der Fachberatung der Landesjugendämter, Eltern, Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften, pädagogischen Fachkräften sowie dem Jugend- und Schulministerium hat die Serviceagentur das Material konzipiert und erprobt.

Die Arbeitshilfe kann kostenlos bei der Serviceagentur „Ganztägig ler­nen NRW“ unter www.ganztag.nrw.de bestellt werden. Zum Kennenler­nen des Materials bietet die Serviceagentur darüber hinaus zwei regio­nale Termine zum Kennenlernen des Materials an: am 5. Dezember 2012 in Münster und am 12. Dezember in Dortmund.

Weitere Informationen zum Ganztag unter:

Quelle: Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen vom 31.10.2012

Info-Pool