Kindertagesbetreuung / Inklusion

Inklusion in der Kita: Broschüre informiert über neues Fördersystem

Zwei Mädchen mit Down-Syndrom (Trisomie 21) spielen.
Bild: © Tomasz Markowski - Fotolia.com

Auch Kinder mit Behinderung sollen die Kita in der Nachbarschaft besuchen und so Kontakte und Freundschaften aufbauen und pflegen können. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) hat mit der Einführung einer Kindpauschale hierfür eine wichtige Voraussetzung geschaffen.

Nach einem Beschluss des Landschaftsausschusses Rheinland vom Dezember 2013 wird der rheinische Kommunalverband künftig für jedes Kind mit Behinderung eine jährliche Pauschale in Höhe von 5.000 Euro bereitstellen. Die neue Förderung löst die bisherige Förderung von integrativen Gruppen ab und macht inklusive Betreuung grundsätzlich in jeder Kita möglich.
Was sich für Kitas, Träger, therapeutisches Fachpersonal und für Eltern und ihre Kinder durch das neue Fördersystem des LVR konkret verändert, erklärt eine neue Broschüre. Das 60-seitige Heft trägt den Titel "Die LVR-Kindpauschale - Auf dem Weg zu inklusiver Bildung, Erziehung und Betreuung in der Kita". Der Kommunalverband hat die Broschüre unter anderem an alle rund 5.500 Kitas im Rheinland sowie ihre Träger geschickt. Unter www.publikationen.lvr.de kann sie kostenlos bestellt oder heruntergeladen werden.
 
Was sich für Kitas, Träger, therapeutisches Fachpersonal und für Eltern und ihre Kinder durch das neue Fördersystem des LVR konkret verändert, erklärt die neue Broschüre "Die LVR-Kindpauschale - Auf dem Weg zu inklusiver Bildung, Erziehung und Betreuung in der Kita".

"Inklusion kann man nicht verordnen, sondern sie muss gelebt werden", sagt Professor Dr. Jürgen Rolle, Vorsitzender des LVR-Landesjugendhilfeausschusses und weist damit darauf hin, dass eine positive Einstellung in der Gesellschaft zum Mit- und nicht Nebeneinander von Menschen mit und ohne Behinderung ganz wesentlich für eine erfolgreiche Inklusion ist. "Inklusion ist ein Menschenrecht. Es geht um uneingeschränkte Teilhabe von Anfang an, also auch für die Kleinsten in der Kita. Die Broschüre zeigt auf, wie Inklusion in der Kita gestaltet werden kann", so Rolle weiter.
Die Publikation ist Bestandteil einer breit angelegten Informationskampagne zur LVR-Kindpauschale, die auch Servicetelefonnummern, eine ständig weiterentwickelte Liste mit Antworten zu häufig gestellten Fragen (FAQ-Liste), rheinlandweite Informationsveranstaltungen und die Internetseite www.kindpauschale.lvr.de umfasst. Alle wichtigen Kontaktdaten sind auf dieser Website zu finden.

Im ersten Kapitel der Broschüre werden die Gründe für die Einführung des neuen Fördersystems dargelegt. Es folgt eine kompakte Darstellung der wichtigsten Änderungen für Kinder und ihre Eltern, Träger und Kitas sowie therapeutische Fachkräfte. Außerdem beinhaltet die Veröffentlichung einen Mustervertrag zur Abrechnung von verordneten therapeutischen Leistungen mit den Krankenkassen. Träger können sich auf Grundlage dieses Vertrages mit den gesetzlichen Krankenkassen vereinbaren.

Mehr Informationen

Quelle: Landschaftsverband Rheinland vom 15.09.2014

Info-Pool