Kindertagesbetreuung / Qualifizierung

Herausforderung frühkindliche Bildung – wie pädagogische Fachkräfte ihren Beruf sehen

Eine junge Frau steht lächelnd im Vordergrund, dahinter stehen zwei Frauen aus jeweils einer älteren Generation
Bild: © contrastwerkstatt - fotolia.com

Andreas Schleicher und Susanne Viernickel diskutieren am 2. Juli in einer Online-Veranstaltung die neuesten Ergebnisse für Deutschland aus der internationalen OECD-Studie TALIS Starting Strong – Teaching and Learning International Survey, in der die Ansichten von Betreuungs- und Führungskräften über Arbeitsbedingungen, Lernansätze und das Wachstum des Sektors bewertet werden.

In den ersten drei Jahren wachsen und lernen Kinder schneller als zu jedem anderen Zeitpunkt in ihrem Leben. Trotzdem gibt es vergleichsweise wenig Diskussion über die Arbeit von Betreuungseinrichtungen für Kinder dieses Alters. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieser Einrichtungen sehen ihre Rolle häufig nicht gewürdigt, obwohl sie einen wichtigen Betrag zur Entwicklung in dieser Lebensphase leisten.

Fachkräftebefragung in der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung

Die OECD-Fachkräftebefragung in der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung „TALIS Starting Strong – Teaching and Learning International Survey“ bietet zum ersten Mal internationale Vergleichsdaten zum professionellen Selbstverständnis und den Arbeitsbedingungen von pädagogischen Fachkräften.

In Deutschland hat das Internationale Zentrum Frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung (ICEC) am Deutschen Jugendinstitut die „OECD-Fachkräftebefragung in der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung“ durchgeführt. Gefördert wurde die Studie vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).  

Veranstaltungsinfos

Donnerstag, 2. Juli, 15:30 Uhr, Online-Veranstaltung per ZOOM
Präsentation: Andreas Schleicher, Direktor für Bildung und Kompetenzen, OECD
Im Anschluss Diskussion mit: Susanne Viernickel, Professorin für Pädagogik der frühen Kindheit, Universität Leipzig
Moderation: Nicola Brandt, OECD Berlin Centre  

Die Anmeldung zur Veranstaltung ist über ein Online-Anmeldeformular möglich.

Quelle: Newsletter des OECD Berlin Centre vom 29.06.2020

Info-Pool