Kindertagesbetreuung

GEW kündigt Streiks im Sozial- und Erziehungsdienst über Pfingsten hinaus an

Das Bild zeigt einen Raum in der Kindertagesstätte.
Bild: © Farina3000 - Fotolia.com

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat angekündigt, die Streiks über Pfingsten hinaus fortzusetzen, um den Druck auf die Arbeitgeber aufrecht zu erhalten.

Seit dem 8. Mai befinden sich die Beschäftigten des kommunalen Sozial- und Erziehungsdienst im unbefristeten Streik. Weil die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) noch immer kein verhandlungsfähiges Angebot vorlegt, um die Streiks zu beenden, hat die GEW nun angekündigt, die Streiks über Pfingsten hinaus fortzusetzen.

Am 28. Mai findet eine lange geplante Mitgliederversammlung der VKA statt. "Offensichtlich waren die Arbeitgeber nicht bereit, diesen Termin vorzuverlegen, um ein Angebot zur Aufwertung der Sozial- und Erziehungsberufe machen zu können. Das lassen sich die Beschäftigten nicht bieten.", so der GEW-Hauptvorstand am heutigen Mittwoch (20.05.2015). Die Beschäftigten wollen weiter streiken, bis die Arbeitgeber sich bewegen.

Weitere Informationen zu den Verhandlungen und den GEW-Aktionen auf www.gew.de/EGO.

Quelle: Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) vom 20.05.2015.

Info-Pool