Kindertagesbetreuung / Qualifizierung

FRÖBEL-Gruppe startet Personalkampagne für Erzieherinnen und Erzieher in München

Ein Erzieher kümmert sich um zwei Kinder.
Bild: © BlueOrange Studio - Fotolia.com

Unter dem Motto "Bildungsverrückte für München gesucht" startet der bundesweit tätige Träger in der bayrischen Landeshauptstadt eine breit angelegte Personalkampagne. Die gemeinnützige FRÖBEL-Gruppe sucht ab sofort Menschen mit einer Leidenschaft für Bildung für elf neue Krippen und Kindergärten.

Die Häuser eröffnen in den nächsten Monaten. Informationen über FRÖBEL und Bewerbungen in nur drei Klicks sind unter www.bildungsverrueckt.de möglich.

Cathleen, Lena und Gregor sind "bildungsverrückt". Mit ihren Gesichtern auf den Plakaten stehen sie stellvertretend für 2.150 Frauen und Männer, die in den Krippen und Kindergärten der FRÖBEL-Gruppe bundesweit täglich rund 11.000 Kinder bilden, erziehen und betreuen. In der Anfang September gestarteten Plakatkampagne erklären die drei, warum sie "bildungsverrückt" sind und was sie an ihrem Beruf lieben. Die eigenen Ideen und Erfahrungen einbringen, sich fachlich weiter entwickeln, den Kindergarten als ersten Bildungsort so gestalten, dass alle Kinder die gleichen Chancen haben - so lauten die Botschaften von Cathleen, Lena und Gregor.

"Wir bauen in München einen komplett neuen regionalen Standort auf, berichtet Heike Schumann, Geschäftsführerin der neu gegründeten FRÖBEL Bayern gGmbH, "daher suchen wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Lust haben, diese neuen Standorte zu entwickeln und sich in die Gestaltung der Hauskonzeptionen der Krippen und Kindergärten einzubringen".

Ab September hängen die Plakate mit Cathleen, Lena und Gregor in der Münchner S-Bahn, in Fachschulen und Fachhochschulen. Ergänzt wird die Kampagne durch Edgarcard-Flyer im Großraum München. Die Kampagnen-Webseite www.bildungsverrückt.de informiert interessierte Bewerberinnen und Bewerbern über die aktuellen Stellenangebote und FRÖBEL als Arbeitgeber. Per Formular kann man direkt in nur drei Klicks seine Bewerbung hochladen.

Webseite der Kampagne: www.bildungsverrueckt.de.

Quelle: FRÖBEL-Gruppe vom 12.09.2013

Info-Pool