Kindertagesbetreuung / Sozialpolitik

Förderung sorbisch-wendischer Bildungsangebote in Brandenburger Kitas

Drei Kinder unterschiedlichen Alters laufen händehalten mit ausgetreckten Armen über eine Wiese
Bild: Markus Spiske - unsplash.com

Brandenburgs Jugendministerin Britta Ernst hat Anfang November den ersten Zuwendungsbescheid aus dem Landesprogramm zur Förderung von Kitas mit sorbisch-wendischen Bildungsangeboten an den Landkreis Spree-Neiße (SPN), in den Jahren 2019/20 insgesamt 210.780 Euro für sechs Kitas übergeben.

Die Mittel sollen vor allem für zusätzliches Personal sowie dessen Qualifizierung eingesetzt werden. Ziel ist es, bestehende Angebote des Spracherwerbs zu stärken, das Interesse von Familien und Fachkräften an diesen Angeboten lebendig zu halten und auszuweiten sowie das Erlernen von sorbisch/wendischer Sprache von der Kita bis zur Grundschule und im Hort zu unterstützen. Dafür stellt das Land in den Jahren 2019 und 2020 jeweils 400.000 Euro zur Verfügung.

Sorbisch-wendisches Bildungsangebot

Jugendministerin Ernst: „Ich freue mich sehr, dass ich den ersten Zuwendungsbescheid aus dem ‚Landesprogramm zur Förderung von Kitas mit sorbisch-wendischem Bildungsangebot‘ an den Landkreis Spree-Neiße überreichen kann. Das Sorbische und Wendische hat eine lange Tradition in der Region und unser aller Bemühen ist es, die Sprache und Kultur lebendig zu erhalten und weiter zu transportieren. Dazu soll dieses Programm seinen Beitrag leisten.“

Harald Altekrüger, Landrat des Landkreises Spree-Neiße: „Erst der Gebrauch verleiht der Sprache ihr Leben und umso wichtiger ist es mit Blick auf die Minderheitensprache Sorbisch/Wendisch, dass wir diesen Gebrauch kontinuierlich fördern. Als angestammtes Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden tragen wir im Landkreis Spree-Neiße eine hohe Verantwortung bei der Umsetzung einer guten Minderheitenpolitik. Umso erfreulicher ist die Übergabe des Zuwendungsbescheides zur Förderung von sorbisch/wendischen Bildungsangeboten in Kitas durch das Land Brandenburg, mit denen wir das Kulturerbe im Landkreis Spree-Neiße lebendig halten.“

Die geförderten Kitas (Summen im Jahr 2019)

  • Kinder-und Lernhaus „Lipa“, Burg (Spreewald): rund 11.560 Euro
  • Gesundheitskita „Spreewald-Lutki“, Burg (Spreewald): rund 10.600 Euro
  • Kita „Vier Jahreszeiten“, Dissen-Striesow, OT Striesow: rund 14.650 Euro
  • Kita „Lutki“, Jänschwalde, OT Jänschwalde-Ost: rund 8.200 Euro
  • Kita „Regenbogen“, Drachhausen: rund 9.100 Euro
  • Kita „Im Zeichen der Linde“, Heinersbrück rund 4.800 Euro

Newsletter

Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landesbietet auf seiner Webseite einen Newsletter als  Informationsdienst an, der aktuelle Informationen aus dem Arbeitsfeld Kindertagesbetreuung enthält.

Quelle: Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg vom 06.11.2019

Info-Pool