Kindertagesbetreuung

Endspurt für den "Forschergeist 2016"

Ein kleiner Forscher mit Mikroskop
Bild: © Andrea Arnold - Fotolia.com

Gesucht und prämiert werden herausragende Projekte, die Mädchen und Jungen für die Welt der Naturwissenschaften, Mathematik oder Technik begeistert haben. Noch bis Ende Januar 2016 kann sich jede Kita in Deutschland um den "Forschergeist 2016" bewerben.

Der "Forschergeist" ist ein bundesweiter Kita-Wettbewerb der Deutsche Telekom Stiftung und der Stiftung "Haus der kleinen Forscher". Mit dem Wettbewerb möchten die Initiatoren das Engagement der pädagogischen Kita-Fachkräfte wertschätzen und sie weiter zur frühpädagogischen Bildungsarbeit motivieren.

Ausgezeichnet werden 16 Landessieger, die jeweils ein Preisgeld zur Förderung der naturwissenschaftlichen, mathematischen oder technischen Bildungsarbeit in Höhe von 2.000 Euro erhalten. Aus den Landessiegern werden nochmals fünf Bundessieger gekürt, die zusätzlich 3.000 Euro erhalten. Die Jury hat zudem die Möglichkeit, Sonderpreise für besonderes Engagement in bestimmten Bereichen zu vergeben. Die Vergabe der Sonderpreise erfolgt unabhängig von regionaler Zugehörigkeit.

Die Landessieger werden im April und Mai 2016 bekannt gegeben und vor Ort im Rahmen von regionalen Preisverleihungen in ihrer Kita ausgezeichnet. Die Landessieger reisen am 1. Juni 2016 zur Bundespreisverleihung in das Umspannwerk Kreuzberg in Berlin. Dort werden die Bundessieger verkündet und geehrt. Im Anschluss werden die Projekte als vorbildliche Beispiele veröffentlicht – zur Erhaltung des Forschergeists und um in Zukunft noch mehr pädagogische Fachkräfte in Kitas für das Forschen und Entdecken mit Kindern zu begeistern.

Weiterführende Informationen unter www.forschergeist-wettbewerb.de.

Quelle: Stiftung "Haus der kleinen Forscher" vom 07.12.2015.

Info-Pool