Kindertagesbetreuung / Familienpolitik

Betreuungsquote der unter Dreijährigen in Hessen 2013 auf 26 Prozent ausgebaut

Nach vorläufigen Ergebnissen erhöhte sich die Betreuungsquote für Kinder unter drei Jahren – bezogen auf alle Kinder gleichen Alters – in Hessen im März 2013 auf 25,7 Prozent.

Wie das Hessische Statistische Landesamt mitteilt, setzte sich damit der Aufwärtstrend der vergangenen Jahre fort. Im März 2012 lag die Betreuungsquote bei 23,8 Prozent.

Die in Hessen insgesamt 40.200 belegten Betreuungsplätze für unter Dreijährige verteilten sich zu 82 Prozent auf die Tageseinrichtungen (32.900) und zu gut 18 Prozent (7.300) auf die Tagespflege. Gegenüber dem Vorjahr stieg die Zahl der belegten Plätze um neun Prozent bzw. 3.370 Plätze. Der Ausbau erfolgte dabei mit 2.970 Plätzen hauptsächlich in Tageseinrichtungen. Die Plätze bei der Tagespflege konnten um 400 Plätze erhöht werden.

Die Landkreise und kreisfreien Städte weisen sehr unterschiedliche Betreuungsquoten auf. Mit einer Quote von 31,9 Prozent belegte die Stadt Darmstadt vor der Stadt Frankfurt (31,2 Prozent) und dem Hochtaunuskreis (31,0 Prozent) den Spitzenwert unter den Landkreisen und kreisfreien Städten. Der Landkreis Groß-Gerau bildete mit 17,5 Prozent das Schlusslicht.

Kinder, die eine Tageseinrichtung besuchen und zusätzlich durch eine/n Tagesmutter/-vater betreut werden, sind doppelt gezählt.

Das Ergebnis ist vorläufig, da die Statistik noch nicht vollständig abgeschlossen ist. Die endgültigen Ergebnisse der Statistik der Kindertagesbetreuung zu den belegten Plätzen stehen Ende August 2013 zur Verfügung. Zudem wurden für die Berechnung der Betreuungsquote ersatzweise die Bevölkerungsdaten zum 31.12.2012 aus der Fortschreibung auf Basis der Volkszählung 1987 verwendet. Die benötigten Bevölkerungsdaten aus dem Zensus 2011 werden voraussichtlich Anfang 2014 vorliegen.

Quelle: Hessisches Statistisches Landesamt vom 09.07.2013

Info-Pool