Kindertagesbetreuung

Berlin: Kooperation bietet Kita-Fachkräften flächendeckend naturwissenschaftliche Weiterbildung

Eine Kooperation zwischen dem Land Berlin, der IHK Berlin und der Stiftung „Haus der kleinen Forscher" bietet künftig allen Kita-Fachkräften die Möglichkeit der Weiterbildung in den Bereichen Naturwissenschaften und Technik.

Anliegen ist es, spielerisch die Begeisterung drei- bis sechsjähriger Mädchen und Jungen für naturwissenschaftliche und technische Phänomene zu wecken. Dafür werden Experimente entwickelt, Materialien bereit gestellt und Workshops organisiert. Seit dem Start Kooperation im März dieses Jahres haben Erzieherinnen und Erzieher aus bereits knapp 100 Berliner Kitas eine Weiterbildung des „Hauses der kleinen Forscher" absolviert. Die Stiftung ist bundesweit aktiv.

Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner, Senator für Bildung, Wissenschaft und Forschung Berlin, führte aus: „Die frühkindliche Bildung und die Stärkung der Kitas auch als Bildungseinrichtungen sind wichtige Ziele des Senates. Naturwissenschaften und Technik - kindgerecht pädagogisch aufbereitet - sind dabei von großer Bedeutung. Mit dem neuen flächendeckenden Angebot können wir noch mehr Erzieherinnen und Erzieher erreichen und die Qualität in den Kitas stärken.“

Die IHK Berlin übernimmt als Netzwerkpartner der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ die Organisation der Weiterbildungsangebote und ist damit Hauptansprechpartner für die Kitas. IHK-Hauptgeschäftsführer Jan Eder sagte dazu: "Die Erforschung naturwissenschaftlicher Phänomene im Kita-Alter soll dazu beitragen, spätere Berührungsängste bei der Wahl von technischen Berufen, Ingenieurwissenschaften oder naturwissenschaftlichen Studienfächern zu reduzieren. Die Sicherung des Fachkräftenachwuchses ist eine wichtige, zukunftsgerichtete Aufgabe im Interesse unserer Berliner Mitgliedsunternehmen."

Der Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft, Prof. Jürgen Mlynek, erläuterte in seiner Funktion als Vorstand der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“: „Mit der Frühförderung kann es gelingen, wieder mehr Begeisterung für die naturwissenschaftlichen und technischen Fächer zu wecken, denn Kinder im Kindergarten bringen eine natürliche Neugier mit, die wir weiterentwickeln können.“ 

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ bietet seit 2006 Fortbildungsangebote für Erzieherinnen und Erzieher in Berlin an und arbeitet mit verschiedenen Kita-Trägern zusammen. Seitdem haben rund 500 der 2.000 Berliner Kitas diese Angebote genutzt.

Weitere Informationen im Internet unter www.ihk-berlin24.de/HdkF

Herausgeber: Stiftung Haus der kleinen Forscher

 

Info-Pool