Kindertagesbetreuung

Bayern: Zahl der in Kitas pädagogisch tätigen Männer vervierfacht

ein Mann im Sandkasten schiebt einen Bagger in Richtung der Kamera
Bild: © Peter Atkins - Fotolia.com

Die Zahl der in bayerischen Kindertageseinrichtungen tätigen Personen steigt stetig, von 58.880 im Jahr 2007 auf 113.955 im Frühjahr des Jahres 2018. Dabei ist die Zahl der in Tageseinrichtungen tätigen Männer in diesem Zeitraum von 2.846 auf 7.280 gestiegen. Dennoch liegt der Anteil der Männer in diesem Bereich bei unter fünf Prozent.

Nach Angaben des Bayerischen Landesamts für Statistik hat sich die Anzahl der Männer, die Kinder pädagogisch fördern und betreuen im Vergleich zum Jahr 2007 mehr als vervierfacht – von 900 auf 4.142. Bei insgesamt 93.312 pädagogisch tätigen Personen, lag der Anteil der Männer jedoch bei lediglich 4,4 Prozent. Die pädagogische Betreuung der Kinder liegt somit fest in Frauenhänden.

Im März 2018 waren in den Tageseinrichtungen insgesamt 113.955 Personen tätig – hiervon waren 106.675 Frauen (93,6 Prozent) und 7.280 Männer (6,4 Prozent).

Nach den Tätigkeitsbereichen waren 93.312 Personen pädagogisch in Kindertageseinrichtungen tätig, davon in den Gruppen (71.606), gruppenübergreifend (18.447) oder zur Förderung von Kindern mit (drohender) Behinderung (3.259). Weiterhin arbeiteten 3.549 überwiegend als Einrichtungsleitung, 1.756 in der Verwaltung und 15.338 im hauswirtschaftlich-/technischen Bereich.

Männer in Kindertageseinrichtungen

Von den insgesamt 7.280 in Kindertageseinrichtungen tätigen Männern waren rund 57 Prozent pädagogisch tätig, 920 als Gruppenleitung, 1.773 als Zweit- bzw. Ergänzungskraft in einer Gruppe, 1.272 waren gruppenübergreifend und 177 zur besonderen Förderung von Kindern mit (drohender) Behinderung im Einsatz. Die weiteren 43 Prozent waren als Einrichtungsleitung (201), in der Verwaltung (214) und in hauswirtschaftlich/technischen Bereichen (2.723) tätig.

Somit hat sich die Zahl der Männer, die in Kindertageseinrichtungen pädagogisch tätig sind, seit 2007 mit 900 Personen bis zum Jahr 2018 (4.142 Personen) mehr als vervierfacht. Dennoch liegt der Anteil bei nur rund 4,4 Prozent.

Frauen in Kindertageseinrichtungen

Frauen hingegen waren zu fast 84 Prozent mit der pädagogischen Förderung und Betreuung von Kindern betraut. 28.016 als Gruppenleitung und 40.897 als Zweit- bzw. Ergänzungskraft in der Gruppe, 17.175 gruppenübergreifend und 3.082 zur Förderung von Kindern mit (drohender) Behinderung. Außerdem arbeiteten 3.348 überwiegend als Einrichtungsleitung, 1-542 in der Verwaltung und 12.615 in hauswirtschaftlich/technischen Bereichen.

Die Zahlen zeigen, dass Kinder in Kindertageseinrichtungen nach wie vor überwiegend von Frauen umgeben sind und Pflege, Betreuung und Erziehung fest in weiblicher Hand liegen.

Quelle: Bayerisches Landesamt für Statistik vom 04.04.2019

Info-Pool