Kindertagesbetreuung / Gesundheit

BaWü: Landesregierung setzt sich für gesunde Ernährung von Kindern ein

Bost

Mehr Kinder in Baden-Württemberg bekommen Schulobst. Mehr als 250.000 Kinder an rund 2.000 Schulen und Kindertagesstätten profitieren vom EU geförderten Schulfruchtprogramm.

„Um sich wohl und fit zu fühlen, ist eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse wichtig. Das EU-Schulfruchtprogramm ermöglicht es immer mehr Kindern in Baden-Württemberg, mehr Obst und Gemüse zu essen. So können Kinder schon möglichst früh für eine vielseitige und bewusste Ernährung begeistert werden. Der Erfolg des Schulfruchtprogramms ist auch den Schulen und Kitas, den privaten Geldgebern und den Lieferanten zu verdanken, die sich für das Schulfruchtprogramm engagieren. Die zusätzliche Portion Obst und Gemüse ist damit auch ein Beitrag zur Ernährungsbildung, die am wirksamsten ist, wenn sie möglichst früh ansetzt“, sagte Verbraucherminister Alexander Bonde bei der zentralen Veranstaltung zum Tag der Schulfrucht in der Kita Villa Rosenrot in Stuttgart.

Die gemeinsame Zubereitung eines fruchtigen Buffets, die Besichtigung eines Obsthofes oder Experimente und Spiele rund um Obst und Gemüse – rund 80 Schulen und Kitas stellten ein vielfältiges Programm zum zweiten landesweiten Tag der Schulfrucht auf die Beine. Mittlerweile profitieren mehr als 250.000 Kinder an rund 2.000 Einrichtungen in Baden-Württemberg von diesem wertvollen Beitrag zu einer ausgewogenen Ernährung.
Bonde zeichnet erste Kita in Stuttgart mit BeKi-Zertifikat aus

Die Landesinitiative Bewusste Kinderernährung - kurz BeKi - zertifiziert Kindertageseinrichtungen, um die Bedeutung ausgewogener Ernährung auch nach außen sichtbar zu machen. Die Teilnahme am EU-Schulfruchtprogramm kann dabei ein Baustein des BeKi-Zertifikats sein. „In der Ernährungsbildung vorbildliche Einrichtungen zeichnen wir mit dem BeKi-Zertifikat aus. Das BeKi-Zertifikat ist ein Qualitätsmerkmal, das dokumentiert, dass das Kita-Team vor Ort zusammen mit BeKi-Fachleuten ein individuelles Konzept für die Einrichtung erarbeitet hat. Die BeKi-Einrichtungen stehen für das Engagement und Herzblut, das die Verantwortlichen investieren, um Ernährungsbildung spielerisch in den Alltag der Kinder zu integrieren. Ich freue mich, der Kita Villa Rosenrot e.V. als erster Kindertageseinrichtung in Stuttgart das BeKi-Zertifikat überreichen zu können“, sagte der Minister bei der feierlichen Übergabe des Zertifikates.

EU-Schulfruchtprogramm Baden-Württemberg

BeKi

Quelle: www.badenwuerttemberg.de

Info-Pool