Interviewreihe

Warum Demokratiebildung im Jugendalter unverzichtbar ist

Drei junge Frauen lachen zusammen
Bild: Priscilla Du Preez - unsplash.com   Lizenz: CC0 / Public Domain Arbeiten Dritter

Der 16. Kinder- und Jugendbericht nimmt als zentrales Thema „Demokratische Bildung im Kinder- und Jugendalter“ in den Blick. In einer neuen Interview-Reihe geht die Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit (BAG KJS) auf der Nachrichtenplattform jugendsozialarbeit.news der Frage nach, warum diese Demokratische Bildung im Jugendalter so wichtig ist.

Aus dem 16. Kinder- und Jugendbericht (KJB) ergibt sich, dass Demokratische Bildung vor allem in sozialen Räumen stattfindet, zu denen auch die Jugendsozialarbeit gehört. Die neue Beitrags-Reihe wirft einen geschärften Blick auf die Jugendsozialarbeit, ihre Rolle, Beiträge und Handlungserfordernisse in Bezug auf Demokratische Bildung.

„WARUM DEMOKRATIEBILDUNG IM JUGENDALTER UNVERZICHTBAR IST…“, diese Frage wird in jedem Interview aus der Sicht einer anderen Person beantwortet. Verschiedene Expert/-innen und Praktiker/-innen bringen so ihre Perspektive aus der Jugendsozialarbeit in die Fachdebatte ein.

Warum Demokratiebildung im Jugendalter unverzichtbar ist…

Zum Hintergrund

Jugensozialarbeit.news ist ein Angebot der Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit (BAG KJS). Die Plattform informiert über verschiedene Arbeitsbereiche und aktuelle Entwicklungen im Kontext der Jugendsozialarbeit. 

Quelle: jugendsozialarbeit.news

Mehr zum Thema

Info-Pool