Jugendsozialarbeit / Ganztagsbildung

Neue Veröffentlichung des Deutschen Roten Kreuz: "Reader Schulsozialarbeit, Band 1"

Auf eine Tafel ist das Wort "Schule" geschrieben worden.

Das Deutsche Rote Kreuz setzt sich fachpolitisch für einen flächendeckenden Ausbau und eine nachhaltige Absicherung der Schulsozialarbeit ein. Vor diesem Hintergrund ist eine neue Veröffentlichung des Deutschen Roten Kreuz e.V. erschienen.

Das Deutsche Rote Kreuz setzt sich für einen bundesweiten, finanziell und rechtlich abgesicherten Ausbau der Schulsozialarbeit ein. Mit der Einigung von Bund und Länder zur Hartz IV Reform im Februar 2011 und dem dabei beschlossenen 400 Millionen-Paket zum Ausbau der Schulsozialarbeit zeichnete sich eine Chance für den Ausbau der Angebote der Schulsozialarbeit ab.

Länder und Kommunen haben - in unterschiedlichem Maß - die zusätzlichen Gelder zum Ausbau von Schulsozialarbeit genutzt. Die zusätzlichen Mittel des Bundes sind jedoch befristet. So bleibt für viele der nun eingerichteten Angebote ihre Fortführung und Nachhaltigkeit unsicher. Deshalb muss es nun darum gehen, Angebote in Regelangebote mit langfristig gesicherten Finanzierungsmöglichkeiten und Strukturen zu überführen. Denn Schulsozialarbeit ist Beziehungsarbeit und die kann nur durch Kontinuität, Qualität und Verlässlichkeit wirken. Der Bund muss mit Ländern und Gemeinden für ein langfristig gesichertes Regelangebot sorgen, damit:

  • Schulsozialarbeit weiterhin als niedrigschwelliges Angebot zur Erreichung armutsgefährdeter Kinder und Jugendlicher zielgerichtet auf- bzw. ausgebaut werden kann
  • bestehende Angebote der Jugendhilfe an Schule konsolidiert und um weitere Angebote ausgebaut werden können,
  • die Qualität der Angebote nachhaltig gesichert werden kann und
  • vorhandene und im Zuge des Bildungs- und Teilhabepakets erreichte Strukturen und Rahmenbedingungen verlässlich abgesichert werden können.

Vor diesem fachpolitischen Hintergrund hat das Deutsche Rote Kreuz eine neue Publikation erstellt. Der "Reader Schulsozialarbeit, Band 1" bildet aktuelle Diskurslinien im vielschichtigen Theorie- und Praxisfeld der Schulsozialarbeit ab. Die interdisziplinären Beiträge möchten den interessierten Leserinnen und Lesern der Fachpraxis und Fachöffentlichkeit, aus Schule, Jugendhilfe, Wissenschaft und Politik innovative (Denk)Räume eröffnen und neue Impulse setzen, sich eingehend mit den Potentialen und Möglichkeiten, Herausforderungen und Perspektiven einer erfolgreichen Kooperation von Jugendsozialarbeit und Schule zu beschäftigen.

Der Reader ist als PDF-Datei downloadbar: drk-kinder-jugend-familienhilfe.de/fileadmin/user_upload/PDF/handout-schulsozialarbeit-2012.pdf 

Der Reader kann auch bestellt werden unter: www.rotkreuzshop.de/shop/de_DE/TOP_NAVI/Fachpublikationen/Sozialarbeit/Kinder-Jugend-und-Familien/Reader-Schulsozialarbeit-Band-1_88276400000.html

Quelle: Deutsches Rotes Kreuz e.V.

Info-Pool